Alles über Citroën C5
Kombi
Weitere Artikel zu diesem Thema
03/11 Citroen C5 Tourer E-HDi 110 Airdream 16 Bilder Zoom

Citroen C5 Tourer im Fahrbericht: Kombi mit automatisiertem Getriebe

Citroen bringt den neuen C5 Tourer E-HDi 110 Airdream. Ein Automatisiertes Schaltgetriebe in Kombination mit einem 1,6-Liter-Dieselmotor soll den Citroën C5 Tourer zur Sparsamkeit erziehen.

Wenn Citroën ein Fahrzeug mit dem Namenszusatz "Airdream" versieht, geraten Fans der Marke in Verzückung. Weist das vielleicht auf eine verfeinerte Version des hydropneumatischen Fahrwerks hin, die dem Citroen C5 traumhaften Fahrkomfort beschert? Nein, ganz im Gegenteil: Diese spezielle Variante muss sogar ohne die spezielle Federung auskommen. 

Motor und Fahrwerk überzeugen

Vielmehr soll dem großen Kombi Citroen C5 ein automatisiertes Schaltgetriebe mit sechs Gängen zu einem gegenüber der serienmäßigen Fünfgang-Box niedrigeren Verbrauch verhelfen. Für Vortrieb sorgt dabei ein 112 PS starker Dieselmotor, der einen ausgewachsenen, rund 1,6 Tonnen schweren Familienwagen in Schwung halten muss.

Davon zeigt sich der Vierzylinder tatsächlich nicht besonders beeindruckt, treibt den Citroen C5 mit Hilfe des maximalen Drehmoments von 270 Newtonmetern, das bei 1.750 Umdrehungen anliegt, engagiert voran. Zugegeben, volle Beladung oder eine spontane Alpen-Überquerung bringen das 1,6-Liter-Aggregat an seine Grenzen. Macht nichts, denn das konventionelle Stahlfahrwerk spielt den schmeichelnden Charmeur, ganz wie es von einem Citroën erwartet wird. Nur bei Querfugen gerät es ins Stottern, denn sie dringen durch die bequemen Sitze bis zu den Insassen durch.

Zum stressbefreiten Charakter des Citroen C5 passt die leichtgängige Lenkung, die den Fahrer zwar nicht mit Stößen belästigt, sich allerdings auch sonst mit irgendeiner Form der Rückmeldung zurückhält.

Usermeinung
4 5
5 Bewertungen
» Alle 5 Usermeinungen
5 Sterne
80%
4
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
20%
1

Getriebe kann nicht überzeugen

Und das Getriebe im Citroen C5? Es funktioniert prächtig – solange kein Schaltvorgang ansteht. Im Automatik-Modus vergeht beim Gangwechsel eine kleine Ewigkeit, deren Ende erst ein deutlicher Ruck beim Einkuppeln anzeigt. Greift der Fahrer selbst ein, sollte er beim Zupfen an den griffgünstig positionierten Schaltpaddeln gleichzeitig vom Gas gehen. Dann sortieren sich die Zahnräder spürbar flotter und geschmeidiger, aber immer noch ruppiger als bei einem manuellen Getriebe - solange es nicht ein Grobmotoriker bedient.

Ein Blick auf den zurückhaltenden Testverbrauch von 7,1 L/100 km offenbart zumindest, dass sechs Gänge im normalen Auto-Alltag durchaus die Effizienz begünstigen - ein Passat 1.6 TDI mit extra langem sechstem Gang benötigt ähnlich viel Kraftstoff.

Die bei dieser Citroen C5-Variante serienmäßige Start-Stopp-Automatik leistet ebenfalls einen kleinen Beitrag dazu, kann bei Bedarf per Tastendruck aber auch abgeschaltet werden. Andere Funktionen des Citroen C5 lassen sich dagegen nicht so leicht bedienen, speziell das Infotainment-System verwirrt. Tipp: einfach nicht mitbestellen, ebenso wie das Getriebe. Übrig bleibt ein geräumiger und bequemer Kombi mit viel Ausstattung - vielleicht nicht unbedingt ein traumhaftes, aber sicher ein attraktives Angebot.

Jens Dralle

Autor

Foto

Karl-Heinz Augustin

Datum

23. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
Felgensuche
Reifen suchen
Jetzt wechseln!

Bevor Sie der Winter kalt erwischt

 
 
 
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8