Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Diesel gegen Benziner (6):Jeep Cherokee

Diesel gegen Benziner (6):Jeep Cherokee: Diesel gegen Benziner (6):Jeep Cherokee

Moderne Diesel sind viel kräftiger und sparsamer als vergleichbare Benziner – und in der Anschaffung teurer. Wann also lohnt sich ein Diesel wirklich? Sechs Motorenpaarungen im Vergleich.

28.05.2003

Konzipiert wurde der Jeep Cherokee für einen 3,7 Liter großen Sechszylindermotor, was angesichts des stattlichen Wagengewichts von über 1,8 Tonnen auch angemessen erscheint. Aber den Verbrauch der großen Maschine, der in der amerikanischen Heimat des Jeep eine untergeordnete Rolle spielt, will klarerweise hier nicht jeder akzeptieren.

Die Alternativen, ein Vierzylinder-Benziner mit 2,4 Liter Hubraum und ein ebenfalls vierzylindriger Common-Rail-Diesel mit 2,5 Liter und Vierventiltechnik, erscheinen für europäische Verhältnisse weitaus geeigneter. Aber speziell der Benziner, der erst bei 4000/min sein maximales Drehmoment erreicht, hat mit dem Cherokee kein leichtes Spiel. Er bietet im unteren Drehzahlbereich nur wenig Durchzugskraft und ist deshalb auf konsequentes Ausdrehen angewiesen, was für einen hohen Geräuschpegel im Innenraum sorgt und den Verbrauch in die Höhe treibt.

Negativ beinträchtigt wird die Leistungscharakteristik zudem durch einen viel zu lang übersetzten fünften Gang. Der ist nur zum Dahinrollen geeignet und zwingt schon an geringfügigen Autobahnsteigungen zum Zurückschalten. Von Beschleunigungselastizität kann da keine Rede mehr sein. Der Diesel mit seinem höheren Drehmoment schon bei 2000/min macht seine Sache besser, leidet aber ebenfalls unter einer unharmonischen Anpassung der Übersetzung. Angesichts des eingeschränkten Drehvermögens ist die oberste Fahrstufe zu kurz. Bei schneller Fahrt dreht der Motor deshalb bis an sein Limit und veranstaltet ein entsprechend lautstarkes Spektakel.

Aber auch schon in zivilen Drehzahlregionen kann von Laufkultur keine Rede sein. Der Diesel nagelt und brummt. Spürbare Vibrationen ergänzen den Eindruck eines höchst rustikalen Antriebs. Mit seiner viel höheren Durchzugskraft passt der Diesel dennoch besser zum Jeep, und wer den Cherokee gar als Zugwagen einsetzen möchte, sollte die Benzinversion gar nicht erst in Betracht ziehen. Zumal die dem Inhalt ihres Tanks freudig zuspricht. Der Diesel verbraucht mit 10,4 Liter/100 Kilometer im Durchschnitt 2,5 Liter weniger.

Fazit: Das Drehmoment macht den Unterschied. Die bullige Kraftentfaltung des Diesels ist nicht nur auf der Straße ein klarer Vorteil, sondern auch beim Einsatz im Gelände und beim Ziehen eines Anhängers. Die Laufkultur des Diesels lässt zwar zu wünschen übrig, aber auch der durchzugsschwache Benziner gehört nicht zu den leise laufenden Motoren.

Technische Daten
Jeep Cherokee 2.4Jeep Cherokee 2.5 CRD
Grundpreis26.600 €30.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4496 x 1819 x 1817 mm4496 x 1819 x 1817 mm
KofferraumvolumenVDA878 bis 1954 L878 bis 1954 L
Hubraum / Motor2429 cm³ / 4-Zylinder2499 cm³ / 4-Zylinder
Leistung108 kW / 147 PS (215 Nm)105 kW / 142 PS (343 Nm)
Höchstgeschwindigkeit167 km/h170 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h13,9 s13,5 s
Verbrauch10,9 L/100 km9,0 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Jeep Cherokee 2014 Jeep Cherokee ab 300 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Jeep Cherokee Jeep Bei Kauf bis zu 22,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden