Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda Civic EV

Mit steigender Spannung

Honda hat eine große Tradition im Bau von E-Mobilen – der Civic EV läuft im Feldversuch für die USA.

06.04.1995

Gegen den Strom der Elektro- Autos zu schwimmen, bleibt zumindest in den USA ein vergebliches Unterfangen: In Kalifornien, dem absatzstärksten Automobilmarkt in den Vereinigten Staaten, werden sogenannte Zero Emission- Fahrzeuge ab 1998 staatlich verordnet. Zero Emission bedeutet null Abgasausstoß, was zur Zeit nur der Elektromotor realisieren kann. Alle großen Automobil- Hersteller arbeiten an diesem Thema, dessen Problematik darin besteht, dass etwa ein Modell der unteren Mittelklasse in E-Version eine anfällige Batterie mit einer halben Tonne Gewicht herumschleppen muss, die eine Reichweite von vielleicht 100 Kilometern zulässt. Ganz zu schweigen vom Preis eines Elektroautos. Ein Kompaktmodell von der Größe eines VW Golf wird wohl nicht unter 60 000 Mark angeboten werden können – dies verhindern die extrem teuren Antriebsbatterien. Honda hat schon eine ganz beachtliche Tradition im Bau von elektrisch betriebenen Modellen. 1988 gab es bereits den Kleinwagen Honda City mit E-Antrieb und einer bescheidenen Reichweite von 45 Kilometern. Einen Motorroller mit Elektromotor hat die Marke seit 1993 auf dem japanischen Markt im Verkauf, der, mit leichten Nickel-Cadmium-Akkus ausgestattet, immerhin 60 km/h schnell ist und bis zur nächsten Aufladung bis zu 60 Kilometer Wegstrecke absolvieren kann.

Mit dem Civic EV startet Honda den letzten Feldversuch vor der Entscheidung, mit welchem Antriebskonzept die amerikanische Zero Emission-Zone an der Pazifikküste ab 1998 beschickt wird. Bislang ist die Lösung eher konventionell. Honda setzt auf die bewährte Mixtur eines Gleichstrom- Elektromotors, der von Blei- Säure-Batterien gespeist wird. Für den EV nahm Honda den Oberbau einer normalen Civic-Karosserie ungefähr ab Wagenmitte und pflanzte ihn auf den Antriebssockel des Elektromodells. 480 Kilogramm wiegen die 24 Powerpacks à zwölf Volt des Civic EV, deren Schaltung in Reihe in diesem Auto 288 Volt Spannung erzeugt. Der Dreh am Schlüssel entfällt beim EV – er wird lediglich eingesteckt, und der Wagen läuft. Fast lautlos übrigens, nur ein feines Summen erinnert an das Antriebskonzept. In Fahrt überwiegen die Abrollgeräusche der neuentwickelten, rollwiderstandsarmen Reifen. Mit der wandlerlosen Dreigang- Automatik beschleunigt das immerhin 1680 Kilogramm schwere Auto durchaus hurtig bis zur Höchstgeschwindigkeit, die Honda mit 130 km/h beziffert.

Die Reichweite soll rund 110 Kilometer, die Ladezeit der Batterie acht Stunden betragen. In jeder Kurve und beim Bremsen vermittelt der EV den Eindruck eines ziemlich übergewichtigen Autos. Obwohl die Batterie tief gelagert ist, beeinträchtigt sie das Handling des Wagens doch enorm. Ansonsten herrscht im EV Normalität: Eine Klimaanlage besitzt das E-Mobil genauso wie eine Servolenkung. Bleibt die Frage nach dem Preis eines Civic EV. Hiroshi Irino, der Entwickler des Prototyps, leicht zerknirscht: „Unter 75 000 Mark geht momentan nichts.“

Anzeige
Honda Civic Modellpflege 2014 Honda Civic ab 148 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Honda Civic Honda Bei Kauf bis zu 29,95% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden