Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erster Test des Mitsubishi L200 2.5 DI-D+

Der L200 bekommt eine stärkeren Motor zum Geburtstag

6 Bilder

Mit einem L200-Sondermodell feiert Mitsubishi Deutschland Geburtstag. Uns interessiert vor allem aber der stärkere Motor mit 167 PS.

12.04.2008 Powered by

So ändern sich die Zeiten: Als Mitsubishi 1993 den Pick-up L200 auch in Deutschland einführte, war der kantige Pritschenwagen allenfalls praktisch. Mit 87 PS selbst für damalige Verhältnisse matt motorisiert, konnte er nur bei Handwerkern punkten. Da ist die 2006 vorgestellte vierte Generation aus ganz anderem Holz geschnitzt – stylisch, komfortabel, modern. Seit einigen Monaten gibt es für moderate 800 Euro Aufpreis sogar einen Power- Nachschlag von 31 PS.
Jetzt wird der so auf 167 PS erstrakte L200 mit seinem DI-D+ getauften Motor zur Feier des 30-jährigen Jubiläums von Mitsubishi Deutschland auch noch optisch aufgewertet. Das Sondermodell – versprochener Preisvorteil 1500 Euro – kommt mit Chromelementen am Grill, abgedunkelten Heckscheiben, Überrollbügel, Schwellerschutzrohren, Metallic-Lack und einer Laderaumwanne.

Aufpreis gegenüber dem Doppelkabiner in Intense-Ausstattung, auf dem das „30 Jahre“-Sondermodell basiert: 1900 Euro. Einzig verbliebene Option ist das technisch nicht mehr ganz taufrische Viergang- Automatikgetriebe, bei dem allerdings das maximale Drehmoment auf 348 Newtonmeter reduziert wird. Dann doch lieber den lebendigeren Fünfgang-Handschalter, den wir zu einem ersten Ausritt gebeten haben. Die Form des neuen L200, bei der bis auf die Vordertüren eigentlich keine gerade Linie mehr vorhanden ist, muss nicht jedem gefallen. Ihr Vorteil: Durch die geschwungene Kabinenform gibt es erstaunlich viel Platz auch in der zweiten Reihe, der Doppelkabiner kann als vollwertiges Familienauto genutzt werden. Im Konkurrenzumfeld hat der Mitsubishi- Pick-up allerdings die kleinste Pritsche – 1,32 Meter Länge bei geschlossener Klappe sind etwas mager.

Seine wahre Größe versteckt der L200 im Parterre: den permanenten Allradantrieb. Der sorgt in Verbindung mit dem serienmäßigen ESP für eine Fahrsicherheit auf der Straße, wie sie von der japanischen Konkurrenz nicht erreicht wird. Selbst übermütig angegangene Kurven nimmt der Mitsubishi ohne Aufregung, kommt viel später ins Übersteuern als vergleichbare andere Pick-ups. Dazu passt der unangestrengte, kraftvolle Antritt des leistungssgesteigerten Vierzylinders. Der lässt sich schön schaltfaul fahren und lärmt auch nicht übermäßig – eine überzeugende Vorstellung. Den Mehrverbrauch gegenüber dem 136-PS-Modell gibt Mitsubishi mit 0,3 Liter an, die sollte man sich angesichts der deutlich spürbaren Leistung gönnen. Im Alltagsbetrieb dürfte der Verbrauch wegen des gestiegenen Drehmoments sogar niedriger ausfallen.

Anzeige
Mitsubishi L200 2,4 DI-D, Ausfahrt, Gelände, Impression Mitsubishi L200 ab 187 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mitsubishi L200 Mitsubishi Bei Kauf bis zu 26,90% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote