Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrbericht Opel Zafira Tourer

Dritte Generation des Opel-Van

Opel Zafira Erlkönig Foto: SB-Medien 29 Bilder

Der neue Opel Zafira Tourer hat einen Ruf zu verteidigen: den eines dynamischen Praktikers. Chassis-Profi Michael Harder kümmert sich darum, dass fahrwerksseitig bei Generation drei alles glattläuft. Wir ließen uns mit ihm aufs Eis locken.

13.04.2011 Jörn Thomas

Eine warme lange Unterhose schadet nichts in der Gegend um Arvidsjaur, dem tiefgekühlten Tester-Mekka im Norden Schwedens. Konstante Minustemperaturen, gern auch mal unter 20 Grad, ausgebuffte Eismacher und nur wenig unerwünschte Zaungäste. Auch die Opel-Truppe testet hier und gibt dem neuen Opel Zafira Tourer den letzten Fahrwerks-Schliff. Eben noch als loungige Studie Zafira Tourer in Genf, soll die gleichnamige Serienversion im Herbst beim Händler parken. Bis dahin stehen noch einige Test-Kilometer an, wie Chassis-Entwickler Michael Harder erklärt. Doch sie sind schon weit gekommen, wie zwei Prototypen des rund 4,60 Meter langen Kompaktvans Opel Zafira Tourer beweisen.

Der wird nun zu Höherem berufen – nicht nur wegen des Beinamens. Größer und hochwertiger als bisher, beschwört er Begriffe wie Premium und Wellness. Er lässt damit zudem eine Lücke, die zukünftig der bekannte Opel Zafira Tourer als Budgetversion ausfüllen darf. Nummer drei baut auf einem Fahrwerksmix auf, nimmt die Vorderachse mit Ausnahme der elektrischen Lenkung vom Insignia und die Verbundlenkerachse hinten inklusive Watt-gestänge vom Astra. Das Ganze ist verglichen mit Multilenker-Konstruktionen steifer und platzsparender und ermöglicht damit unter anderem auch den integrierten Fahrradträger in der Heckschürze (Flex Fix).

Türenfrage ist beim Opel Zafira Tourer eine Kostenfrage

Vorbei ist es auch mit der vergleichsweise drögen Anmutung und dem bisherigen Flex7-Sitzkonzept, bei dem die hinteren Sitze des Opel Zafira Tourer zwar im Boden verschwinden, die mittlere Bank aber nur aufgestellt werden kann, was Platz kostet. Hier hat man spürbar optimiert, so Technik-Vorstand Rita Forst. Erkennbar etwa an den verstell- und verschiebbaren Einzelsitzen der zweiten Reihe.

Verschieben? Nicht bei den Fondtüren, es bleibt bei konventionellen Portalen, die gegenläufigen Türen sind merivaexklusiv. Schiebetüren kommen beim Opel Zafira Tourer ebenfalls nicht in Frage - Design- als auch Gewichts- und Kostengründe sprechen dagegen. Zafira-Kunden können dafür aus einem prall gefüllten Optionsangebot wählen – von der Verkehrszeichenerkennung bis hin zum radargesteuerten Abstandsregeltempomat mit Bedienung am Lenkrad.

Luftiges Raumgefühl im Opel Zafira Tourer

Unsere beiden Prototypen des Opel Zafira Tourer müssen zwar noch mit Vorserien-Anmutung auskommen, zeigen aber schon eine passende Sitzposition samt eines üppigen Verstellbereichs. Hinzu kommen ein luftiges Raumangebot und die weit nach vorn ragende Frontscheibe, bei der geschickt gestaltete A- und B-Säulen das Übersichtlichkeitsdilemma etwas entschärfen.

Instrumente und Bedienung entsprechen prinzipiell Astra und Co. Neu: ein leicht knopfreduziertes Infotainment sowie ein Start-Stopp-System, bei dem eine spezielle Position der Drehzahlmessernadel auf den Ruhezustand hinweist. Clever.

Opel Zafira ist auf Geschmeidigkeit ausgelegt

Auf neue Motoren und Getriebe wartet man erst einmal vergeblich. Zeitgemäße direkteinspritzende Turbobenziner und eine neue Dieselgeneration laufen zwar bereits im Versuch, doch zunächst kommen Typen wie der aufgeladene 1,4-Liter-Benziner oder der Zweiliter-Diesel hinter den Grill des Opel Zafira Tourer. Beide Vierzylinder geben sich in den nur rudimentär gedämmten Vorserien-Zafira kernig, schieben den Van jedoch kräftig an. Mehr als nur ausreichend präsentiert sich der Fahrwerkskomfort des Opel Zafira Tourer. Einer der Probanden neigt zwar zu deutlichen Vertikalbewegungen auf langen Wellen, aber an dem Thema sei man schon dran, erklärt Michael Harder.

Selbst in der Sportstellung des Adaptivfahrwerks wird der Opel Zafira Tourer also nicht zum harten Hund. Opel legt eben Wert auf ein geschmeidiges Fahrgefühl, der Van soll Fahrer und Passagiere niemals belästigen. Ein Ziel, das auch die linear ausgelegte Lenkung und die ESP-Abstimmung verfolgen, die es leichtmachen, den Siebensitzer selbst unter schwierigen Verhältnissen auf Kurs zu halten. Damit keine harschen Reaktionen entspanntes Touren in Opels Wellness-Van vermiesen.

Opel Zafira - Eine Geschichte in drei Akten

Der erste Opel Zafira räumt richtig ab: Ein leicht bedienbares Siebensitz-System auf rund 4,30 Meter Außenlänge in Verbindung mit bewährter Technik-Hardware bringt ihn im Kompaktvan-Segment ganz nach vorn.

Die Konkurrenz wird daraufhin härter, der zweite Opel Zafira wächst auf knapp 4,50 Meter, kann aber nicht ganz an den Erfolg von Nummer eins anknüpfen – obwohl das nur leicht modifizierte Sitzkonzept immer noch Vorteile gegenüber demontierbaren Varianten bietet. Es ist allerdings relativ unflexibel und wird deshalb beim im Herbst erscheinenden Opel Zafira Tourer von Einzelplätzen im Fond abgelöst. Sie erlauben eine höhere Variabilität. Der Neue wird rund zehn Zentimeter länger und hochwertiger, so dass Zafira B vorerst als Budgetversion weitergebaut wird.

Anzeige
Opel Zafira Tourer, Frontansicht Opel Zafira Tourer ab 165 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Opel Zafira Opel Bei Kauf bis zu 26,37% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden