Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erster Test des Renault Koleos

Der Koleos traut sich ins Gelände

12 Bilder

Der neue Renault Koleos überrascht: Das Weltauto will geländetauglich sein – fast wie ein Land Rover Freelander.

02.06.2008 Powered by

Die Zeiten wilder Design-Experimente sind vorbei. Renault baut wieder Autos für den Markt statt für die Galerie. Schließlich haben einmal smarte Fahrzeugkonzepte wie Twingo, Scénic oder Kangoo die Franzosen zum größten Importeur in Deutschland gemacht. Dann folgten selbstverliebte Entwürfe wie Avantime, Vel Satis und schließlich der Mégane mit dem Knick im Heck, die kaum jemand wollte.

Nun also steht mit dem Koleos das erste Sport Utility Vehicle der Marke vor der schwierigen Auf-gabe, VW Tiguan und Co. Kunden abzujagen. Um die Preisspanne von 24 500 Euro für den frontgetriebenen Benziner (2,5 Liter, 171 PS) über rund 28.000 Euro für den 2.0 dCi 4x4 mit 150 PS bis etwa 30.000 Euro für den 173 PS starken Allrad-Diesel zu ermöglichen, hat Renault ein kostensenkendes Joint Venture innerhalb des eigenen Konzerns gegründet:  Diesel, Design, Innenraumkonzept stammen aus Paris; Fahrwerk, Allrad, Benziner, Getriebe sind von Nissan – und montiert wird das  Ganze bei Samsung in Busan.

Von der südkoreanischen Hafenstadt aus erfolgt dann der Export nach Südamerika, weite Teile Asiens und ins europäische Slowenien. Hier entsteht ein Zentrallager, aus dem die EU-Händler beliefert werden. Um die Logistik zu vereinfachen, wird es den Koleos bei uns nur in den drei Ausstattungslinien Expression, Dynamique und Luxe geben. Die Kunden müssen sich für eines der Pakete entscheiden, frei wählbare Extras gibt es kaum. Wer etwa die beiden großen Panoramadächer haben möch¬te, muss die Top-Version Luxe ordern. Dann rollt der Franzose auch gleich mit Ledersitzen, Unterfahrschutz und Bi-Xenon-Scheinwerfern auf den Hof.
Typisch Renault sind am Koleos der hochvariable Innenraum und der ausgezeichnete Fahrkomfort. Der Fünfsitzer lässt sich wie ein Van in einen Transporter verwandeln. Glanzlichter sind die horizontal geteilte Heckklappe und das Easybreak-System: Über den unteren Teil der Heckklappe kann man bis zu 200 Kilogramm schwere Lasten wie auf einer Rampe verladen. Dabei genügt ein Handgriff, um die Rücksitzlehnen umzuklappen: Links und rechts im Türrahmen sind Hebel (ab Dynamique), mit denen sich die Lehnen flach legen lassen – ganz easy eben.
Viel Dämmmaterial, Dieselmotoren mit zwei Ausgleichswellen, ein drehzahlsenkender sechster Gang, dickes Frontscheibenglas und lärmschluckende Türdichtungen – fertig ist das Flüster-SUV. Zusammen mit der ganz auf Komfort ausgelegten Federung ist der Koleos ein leiser Gleiter für lange Strecken. Da lohnt sich die Investition in das Bose-Soundsystem mit Bassreflexbox in der Reserveradmulde. Der Sitzkomfort ist ebenfalls hoch – bei beschränktem Seitenhalt. Doch Kurvenhatz ist ohnehin nicht der ideale Einsatzzweck des Eurasiers.

Dafür lenkt der Koleos viel zu träge ein, wippt die Karosserie lustig um alle Achsen, bis der serienmäßige Schleuderschutz ESP den Fahrer zur Ordnung ruft. Der Neuling entspricht mit seinem sanften Gemüt charakterlich am ehesten einem Land Rover Freelander , dem er – überraschenderweise – auch in Sachen Geländegängigkeit nacheifert.

Tatsächlich sind mit dem Renault sogar heftigere Offroad-Einlagen drin: Die Karosserieüberhänge sind SUV-untypisch kurz – Böschungswinkel: sehr gute 27 Grad vorn und 31 Grad hinten. Den Rampenwinkel geben die Fran-zosen mit 21 Grad an. Lediglich die Bodenfreiheit ist mit 19 Zentimetern etwas zu knapp. Der Allradantrieb stammt wie die Hälfte aller verbauten Teile von den Nissan -Geschwistern Qashqai und X-Trail (P32-Plattform). So kann auch der Koleos seine Lamellenkupplung auf Knopfdruck sperren – Kraftverteilung dann 50 : 50 auf Vorder- und Hinterachse.

Per Bremseingriff werden durchdrehende Räder eingefangen, und eine Bergabfahrhilfe – wie bei Land Rover HDC genannt – bringt den 1,7-Tonner sicher ins Tal. Bergauf kann der Fahrer ruhig einmal stoppen, denn der Hill Start Assist hält den Wagen sicher an der Steigung fest. Die Weiterfahrt ist dann ohne Einsatz der elektro-hydraulischen Handbremse möglich.

Anzeige
Renault Koleos 2016 Renault ab 84 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Renault Koleos Renault Bei Kauf bis zu 28,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote