Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari 599 GTB Fiorano HGTE mit 620 PS

V12-Zweisitzer mit Sport-Paket im Fahrbericht

Ferrari 599 GTB Fiorano HGTE Foto: Rossen Gargolov 21 Bilder

Sie meinen, der Ferrari 599 GTB Fiorano lege sich etwas zu sehr in die Kurve? Das lässt sich ändern: mit dem optionalen Paket namens Handling GTE samt Sportauspuff. Spätestens das pathetische Röhren des V12 wird den Tadel verstummen lassen.

28.05.2009 Marcus Peters

"Fantastico" schwärmt Dario Benuzzi, Chef-Testfahrer bei Ferrari, auf der Demonstrationsrunde, während sich der 599 GTB Fiorano in die Ideallinie verbeißt und sie nicht mehr herausrückt. Und Luca Badoer, Formel 1-Testpilot, gluckst wie ein Kind, als er den 599 auf der Haus-Rennstrecke Fiorano von ebendieser Ideallinie schubst - quer, mit spektakulären Rauchsäulen an den Hinterreifen. 

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Ferrari 599 GTB Fiorano Handling GTE
auto motor und sport 11/2009
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)
Ferrari 599 GTB Fiorano 1:23 Min.

Ferrari 599 GTB Fiorano HGTE: In 3,7 Sekunden auf 100 km/h

Zwei der besten Ferrari-Fahrer überbringen folgende Botschaft: Mit dem neuen Sportpaket Handling GTE steckt nun wirklich genug Fiorano im Fiorano. Nicht, dass im ersten Test bei auto motor und sport (Heft 21/2006) ernsthafte Zweifel an der Virilität des V12-Zweisitzers aufgekommen wären. Die Potenz seines Sechsliters (hinter der Vorderachse) war und ist beeindruckend - er stammt aus dem Enzo Ferrari, jenem längst ausverkauften Quasi-Rennwagen mit Straßenzulassung. 620 PS und 608 Nm wuchten den 1,8-Tonner in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h oder in 1:26,5 min um den Fiorano-Kurs. Zum Vergleich: Der hauseigene Leichtbau-Radikalo 430 Scuderia ist nur eineinhalb Sekunden schneller.

GTE steht für Gran Turismo Evoluzione

Und doch war unverkennbar, dass sich der Ferrari Fiorano nicht nur in Fiorano, sondern auch auf der Landstraße ins Zeug legte - und in die Kurve. Angesichts der spürbaren Seitenneigung befanden Kunden sogar, Ferrari hätte sein Topmodell etwas zu euphemistisch nach der hauseigenen Teststrecke benannt. Ihnen widmen die Fahrwerkstechniker jetzt das Sportpaket Handling GTE (HGTE). Und in Fiorano schmilzt der Abstand zum Scuderia auf nur noch eine knappe Sekunde. GTE steht für Gran Turismo Evoluzione, also ein weiterentwickelter GT. Kompromissloser Leichtbau à la Scuderia kam nicht in Frage, weshalb der Ferrari 599 HGTE auch kein Konkurrent des jüngst vorgestellten Lamborghini Murciélago Superveloce sein will. Ferrari deklariert die Verbesserungen am Fiorano nicht als Modellpflege, sondern als optionales Paket - cleveres Rahm-Abschöpfen bei der solventen Klientel.

Serienmäßige Karbon-Keramik-Bremsanlage in allen Ferrari

Seit seiner Einführung 2006 hat der Grundpreis des V12-Boliden - damals 206.000 Euro mit Handschaltung - zum Steilflug angesetzt. 2008 brachte Ferrari die Karbon-Keramik-Bremsanlage bei allen Modellen in Serie, jetzt den belederten Dachhimmel, das Navigationssystem, den selbständig abblendenden Innenspiegel und die hinteren Park-Sensoren - natürlich nicht ohne entsprechende Preiserhöhung. Aktuell kostet die Ferrari F1-Version samt Handling-Paket über 276.000 Euro. Wer aus den ersten Tagen noch einen 599 besitzt, kann diesen nachrüsten lassen - sofern er sich damals für die optionale sequenzielle F1-Schaltung entschieden hat.

Den Gegenwert eines neuen VW Golf 2.0 TDI (rund 21.500 Euro) muss den Kunden das Upgrade wert sein. Es beinhaltet neben 20-Zoll-Felgen rundum härtere Fahrwerksfedern (vorn plus 17, hinten plus 15 Prozent) sowie einen dickeren hinteren Stabilisator (von 23,5 auf 25 Millimeter). Passend dazu haben die Techniker die adaptiven Stoßdämpfer neu abgestimmt. Die Änderungen klingen nach Sportfahrwerk und damit Komfort-Verzicht.

Der Ferrari 599 GTB ist jetzt sparsamer

Doch der erste Ausflug in die voralpine Welt des Apennin erfordert keine neue Leidensfähigkeit: Der 599 federt selbst auf patiniertem Asphalt ähnlich gut wie bisher. Konzept des Handling-Pakets ist nicht die Eliminierung, sondern die Optimierung - die Langstreckentauglichkeit blieb nahezu voll erhalten. Der Ferrari Fiorano ist, ganz GT, Generalist statt Spezialist. Und Ästhet statt Asket. Nach wie vor balzt der Ferrari 599 GTB mit seinem Aussehen - und seinem Sound. Mehr denn je finden die Äußerungen des Zwölfzylinders ihren Resonanzkörper im karbonverzierten Innenraum.

Die neue Auspuffanlage mit zweifarbigen Endrohren filtert  Bassfrequenzen bei niedrigen Drehzahlen weniger als bisher; jetzt durchdringen sie den Passagierraum und fahren direkt in den Magen des Fahrers. Dieses neue Bauchgefühl dürfte den Ferraristi zusätzlich stimulieren. Schließlich rangiert der Sound als Fahrspaß-Faktor ziemlich weit oben. Der Sechsliter ist eine einzige Vollgas-Versuchung. Noch hitziger als bisher nimmt er Gas an, dreht aufbrausender hoch und schreit cholerischer. Eine neue Abstimmung, erklärt der zuständige Ingenieur lapidar und fügt hinzu: "Zusätzlich ist der V12 jetzt sparsamer."

Ferrari Fiorano tänzelt wie Muhammad Ali

Passend dazu spart das sequenzielle F1-Getriebe Zeit und rammt seine sechs Gänge noch gnadenloser in den Antriebsstrang - innerhalb von 85 statt bisher 120 Millisekunden. Wenn die linken Finger das Schaltpaddel am Lenkrad gezogen lassen, kann jetzt mehrfach heruntergeschaltet werden. Der Gleichgewichtssinn nimmt dabei nur eine zuckende Unterbrechung der explosiven Beschleunigung wahr. Wir gehen vom Gas, geben dem Hirn die Chance, sich zu erinnern. Was haben die Ingenieure noch einmal erklärt, sollen die Änderungen am Fahrwerk bringen? Um zehn Millimeter liegt der Schwerpunkt des Frontmotor-Coupés tiefer, um ein halbes Grad ist der Sturz verringert, um 19 Prozent die Rollneigung, und um 16 Prozent soll der Fiorano beim Bremsen weniger nicken. Und tatsächlich: Der Ferrari 599 lenkt konturierter und kompetenter als bisher ein, die Bewegungen des V12-Riesen werden deutlich filigraner, fast tänzelnd wie damals bei der Boxer-Legende Muhammad Ali.

Auch der bewegte sein Schwergewicht leichtfüßig durch den Ring und teilte dennoch wuchtige Schläge aus. Spürbar neutraler als bisher stürzt sich der Fiorano in die Kurve und entlastet den Fahrer - er muss weniger lenken, kein Untersteuern korrigieren, kann sich ganz dem Genuss der Fliehkräfte hingeben. Der schwere Brocken bewegt sich verdichteter, als hätte er seine Masse auf seinen Schwerpunkt zentriert. Wie ein Eiskunstläufer, der sich für die Pirouette fast zum Strich zusammenzieht. So fühlt sich sogar die knapp zwei Meter breite Karosserie handlich an. Dann folgt der Augenblick von erotischer Intensität, als wir eins werden mit der karbonverstärkten Sitzschale und das Auto zum Vertrauten wird. Mitten im Moment des perfekten Kurven-Grooves taucht Gegenverkehr auf.

Wie aus dem Nichts. Zwei verdutzte Blicke treffen sich, je zwei Reifen nähern sich dem Bankett. Wir befinden uns wieder in der Realität, auf dem viel zu engen  Sträßchen mit einem viel zu raumgreifenden Ferrari.Zeit, mit dem Fiorano nach Fiorano zurückzukehren, auf die autobahnbreite Piste ohne Gegenverkehr. Eng ist hier nur der Zeit-Korridor, raumgreifend sind nur die Blicke der Aufpasser. Und dann nutzen wir einen Moment ihrer Unachtsamkeit. Die Ferrari-Mannschaft ist an der Box beschäftigt, wir bremsen die sich aufweitende Rechtskurve nach der Zielgeraden an. Ideallinie? Luca Badoers Drift-Spuren von vorhin. Also Lastwechsel, Einlenken, Gas. Und während wir glucksen wie ein Kind, verzieht sich langsam die Rauchsäule.

Technische Daten
Ferrari 599 GTB Fiorano
Grundpreis247.520 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4665 x 1962 x 1336 mm
KofferraumvolumenVDA320 L
Hubraum / Motor5999 cm³ / 12-Zylinder
Leistung456 kW / 620 PS (608 Nm)
Höchstgeschwindigkeit330 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h3,7 s
Verbrauch21,3 L/100 km
Testverbrauch22,4 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden