Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford Maverick

In dem neuen Maverick vereint Ford die Tugenden eines Freizeit-Offroaders mit den Nehmerqualitäten eines kompromisslosen Geländewagens.

13.08.2001

Komfortables, sicheres Fahren auf Asphalt, Laderaum und gute Variabilität, akzeptables Durchsetzungsvermögen offroad – diese Attribute sind im Segment der Freizeit-Offroader mittlerweile deutlich stärker gefragt als kompromisslose Geländetauglichkeit.

Deshalb setzt Ford mit dem neuen Maverick auf ausgewogene Allround-Fähigkeiten. Der Maverick läuft auf Asphalt stabil geradeaus, gefällt durch eine präzise Lenkung und gute Handlichkeit. Nehmerqualitäten zeigt der Maverick im Gelände; bei auftretendem Schlupf an der Vorderachse wird automatisch und stufenlos Drehmoment an die Hinterachse geleitet. Für rauen Offroad-Einsatz lässt sich die Hinterachse auch permanent zuschalten.

So komfortabel wie der Maverick über üble Rüttelpisten rollt, so unbeeindruckt zeigt sich der optisch aufgeräumt und gut verarbeitet wirkende Allround-Geländewagen auch von den normalen Schlagloch- und Kanaldeckel-Vorkommnissen des alltäglichen Straßenverkehrs.

Mit seiner umlegbaren Rückbank schluckt der Ford im Bedarfsfall bis zu 1830 Liter Volumen. Viel Platz bietet der Maverick für Passagiere, allerdings dürften große Fahrer über das nicht längs verstellbare Lenkrad klagen.

Mit dem 124 PS starken Zweiliter-Benziner kostet der Ford Maverick ab 45.960 Mark, die opulent ausgestattete, 181 km/h schnelle Ausführung mit dem 197 PS leistenden Dreiliter-V6 und Viergangautomatik ist ab 57.453 Mark zu haben. Ein Dieselmotor ist in Vorbereitung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden