Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hummer

Der H2 erobert Europa

General Motors will den neuen Luxus-Geländewagen Hummer H2 ab 2004 auch auf den europäischen Markt bringen

19.07.2002

Bitte, nennen Sie dieses Auto nicht Baby-Hummer“, fleht Arnold Schwarzenegger im Promotion-Video für den neuen Hummer H2. Dabei schaut der ös­terreichische Hollywood-Star, als würde er jedem, der diese despektierliche Bezeichnung verwendet, am liebsten eine saftige Watsch’n verabreichen. Der Muskel-Mime aus der Steiermark ist wohl einer der größten Fans der kleinen US-Marke, die Anfang der neunziger Jahre dank der CNN-Übertragungen vom Golfkrieg einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichte. Da diente der kraftmeierische Geländewagen dem US-Befehlshaber, General Norman Schwartzkopf, als mobiler Befehlsstand. Schwarzenegger bereitete die zivile Karriere des Hummer vor. Er überzeugte die Manager des in South Bend, Indiana, ansässigen Herstellers AM General, aus der weitgehend komfortfreien Militärversion des Hummer eine weichgespülte Variante für die zivile Nutzung zu bauen. Auch wenn in Schwarzeneggers Garage mehrere Hummer stehen: Außenabmessungen im Cinemascope-Format sowie der intensive Geräuschpegel im Innenraum machten den Umgang mit dem H1 auf normalen Straßen nicht gerade zum ungetrübten Vergnügen. Kein Wunder, dass der Absatz der H1-Zivilversion nur sehr spärlich ausfiel. Innerhalb von zehn Jahren wurden gerade 8000 Exemplare verkauft: Image und Stückzahlen standen beim H1 in umgekehrt proportionalem Verhältnis. Das soll sich beim neuen Modell H2, einem Gemeinschaftsprodukt von AM General und General Motors, ändern. Die neue Hummer-Fabrik in South Bend kann jährlich bis zu 40.000 H2 produzieren. 100 davon sollen nach Europa geliefert werden. Innerhalb von 16 Monaten, so schnell wie noch nie ein General Motors-Modell zuvor, wurde der H2 zur Serienreife entwickelt, berichten die Ingenieure voller Stolz. Ein Gewaltakt, der nur möglich wurde, weil im Teilelager des größten Autoher­stellers der Welt fast alle wichtigen Komponenten für den Bau des H2 vorrätig waren. Der Leiterrahmen stammt vom Chevrolet Tahoe, und der Antriebsstrang des Allradlers, die ­Viergang-Automatik und der Sechsliter-V8-Motor vom Typ Vortec finden sich in allerlei GM-Trucks wieder. Das zentrale Thema des H2 ist das Design. „Rugged and refined“, zerklüftet und veredelt, lautete die Losung für die Designer. Sie taten, wie ihnen geheißen: Wo immer es ging, schufen sie scharfe Kanten und rechte Winkel. Ein „einschüchterndes Bild“ solle der H2 abgeben, das „militärische Erbe“ ‑ solle gewahrt bleiben“, und alles in allem solle er „unzerstörbar“ wirken mit seiner „kugelsicheren Konstruktion“.

Technische Daten
Hummer H2
Grundpreis69.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4850 x 2050 x 2050 mm
KofferraumvolumenVDA1222 bis 2660 L
Hubraum / Motor5967 cm³ / 8-Zylinder
Leistung243 kW / 330 PS (490 Nm)
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h9,9 s
Verbrauch18,1 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden