Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hummer H3T

Kleiner Bruder

Foto: Jim Fets

Seit die Benzinpreise in den USA die Zwei-Dollar-Grenze pro Gallone (3,78 Liter) überschritten haben, verkauft sich der Hummer H2 trotz attraktiver Rabatte nicht mehr ganz so gut. Da kommt der kleine Bruder gerade recht.

15.09.2004

Der H3 basiert auf dem Chevrolet Colorado, einem mittelgroßen Pickup. Womit sich auch erklärt, warum der H3T (T steht für Truck, eine SUV-Version gibt es ebenfalls) beim ersten Fahrversuch ein wenig wie ein Audi aus den Achtzigern klingt.

Für den Vortrieb ist ein Reihenmotor mit fünf Zylindern zuständig. Über einen Leistungsmangel braucht man sich dennoch keine Sorgen zu machen. Der 3,5-Liter soll mit Hilfe eines Turboladers 350 PS stark sein und 474 Newtonmeter stemmen.

Der Clou: Kamera filmt Offroad-Abenteuer

Zwar rollt der H3T-Prototyp mit seinen 19-Zoll-Grobstollen noch etwas unbeholfen über den Asphalt, beschleunigt aber vehement und mit viel Druck aus dem Drehzahlkeller. Automatikgetriebe und Allradantrieb stammen ebenfalls aus dem Colorado, sollen aber bis zum möglichen Serienanlauf 2005 im Hinblick auf bessere Offroad-Eigenschaften optimiert werden.

Der Clou des H3T jedoch ist der große Monitor auf der Mittelkonsole. Der Bildschirm dient wahlweise als Display der Audioanlage, Anzeige für das GPS-Navigationssystem oder als Kinoleinwand für die in die Motorhaube integrierte Videokamera, mit der man seine Offroad-Abenteuer für die Familie daheim aufzeichnen kann. In der engen Kabine des H3-Trucks ist schließlich nur Platz für zwei.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden