Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD

Erster Test mit dem neuen Diesel

Jeep Grand Cherokee 3.6 V6 Foto: Arturo Rivas 19 Bilder

Jetzt ist das Angebot komplett: mit dem neuen V6-Turbodiesel ist das Jeep-Flaggschiff bereit für die Oberklasse-Konkurrenz. Wir waren auf Testfahrt mit dem Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD.

18.06.2011 Powered by

Endlich ist er da: Auf den lange angekündigten Dieselmotor im neuen Jeep Grand Cherokee haben nicht nur Kaufinteressenten sehnsüchtig gewartet. Auch die Jeep-Händler haben die Markteinführung herbeigesehnt. Denn so gut die vierte Generation des Jeep Grand Cherokee auch gelungen ist – nur mit Benzinmotoren ist in dieser Fahrzeugklasse in Deutschland kaum ein Blumentopf zu gewinnen.

Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD mit standesgemäßer Leistung

Jetzt also Diesel. Drei Liter, V6, 241 PS, 550 Nm. Die kurzen Eckdaten zeigen bereits, dass der neue Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD in einer Liga mit den etablierten Oberklasse-SUV der deutschen Hersteller spielt. Zugeliefert wird der Motor vom langjährigen Jeep-Motorenpartner VM aus Italien, die Multijet-Einspritz-Technik hat Fiat beigesteuert.

Der neue Motor steht nicht nur nach den Papierwerten (550 Newtonmeter von 1.800 bis 2.800 U/min) gut im Futter. Schon aus niedrigen Drehzahlen drückt der Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD ordentlich nach vorne. Der versprochene Wert für den Standard-Sprint auf Tempo 100 – 8,2 Sekunden – klingt glaubhaft. Eine Antrittsschwäche kennt die Maschine nicht, es geht mit nachhaltigem Druck kontinuierlich vorwärts. Dabei klingt der Diesel nur sehr verhalten aus dem Off, die Geräuschdämmung und Kapselung der Maschine ist gut gelungen.
Verheiratet ist der neue Kraft-Diesel mit der bereits bekannten Fünfstufen-Automatik, die zumindest bis zur Autobahn-Richtgeschwindigkeit harmonisch wirkt.

Hochgeschwindigkeits-Tests konnten wir beim ersten Fahrtermin nicht durchführen, hier muss der kommende Test zeigen, wie sich das Getriebe benimmt – beim Sechszylinder-Benziner im Test zeigte sich jenseits 160 km/h ein etwas nervöses Verhalten mit zu vielen unnötigen Schaltmanövern. 

Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD mit verbesserter Ausstattung

Mit dem Verkaufsstart des Diesel sind auch die verfügbaren Ausstattungs-Linien komplett. Den Jeep Grand Cherokee gibt es künftig (mit den V6-Motoren) als Laredo, Limited und Overland, der Hemi-V8 ist ausschließlich in der Ausstattung Overland zu haben. Jeep sieht allerdings auch bei den anderen Motoren drei Viertel des Modellanteils bei der Top-Version Overland, nur 25 Prozent der Käufer werden nach den Prognosen zum Limited oder der Laredo-Basisversion greifen. Dabei ist bereits der Laredo nach guter alter US-Tradition sehr gediegen eingerichtet. Im Falle des Dieselmodells fehlt dem Laredo allerdings einiges an Kraft, dort wird der Motor gegenüber Limited und Overland auf 190 PS und 440 Newtonmeter Drehmoment gedrosselt. Der Preis für den Verzicht auf Leder und Leistung: 42.300 Euro. Der Limited-Diesel startet bei 48.850 Euro, für den von uns gefahrenen Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD ruft der Händler 57.650 Euro auf.
 
Gegenüber den ersten Europa-Modellen hat Jeep bei den aktuellen Versionen noch etwas nachgerüstet: die Overland-Versionen haben nun einen Tempomat mit optischer Abstandsregelung serienmäßig.

ModellLaredoLimitedOverland
ZylinderV6V6V6
Hubraum in Kubikzentimeter2.9872.9872.987
PS190241241
Nm440550550
Verbrauch auf 100 km8,3l8,3l8,3l
0-100 km/h10,2s8,2s8,2s
Vmax191 km/h202 km/h202 km/h
Anhängelast3.500 kg3.500 kg3.500 kg
Preis ab42.300 EUR48.850 EUR57.650 EUR

Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD: Unser Fazit

Der erste Fahreindruck mit dem neuen Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD fällt positiv aus. Das liegt nicht nur an der sehr luxuriösen Overland-Ausstattung. Der neue Dieselmotor macht seine Sache gut, schiebt kernig an und hält sich akustisch klassengerecht zurück. Vor den Dreiliter-Dieselmodellen der deutschen Oberklasse-SUV muss sich der Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD nicht verstecken.

Die größte Konkurrenz dürfte der Dreiliter-CRD allerdings für den V6-Benziner werden. Ihm gegenüber bietet er bessere Fahrleistungen und die standesgemäße Anhängelast für diese Klasse: 3,5 Tonnen dürfen beim Diesel an den Haken, der Sechszylinder-Benziner darf nur magere 2,3 Tonnen anhängen. Ob auch das Verbrauchs-Versprechen des Diesel (8,3 Liter) in der Praxis eingelöst wird, untersuchen wir ihm kommenden Supertest, bei dem wir vor allem die Geländetauglichkeit des großen Jeep sehr ausführlich unter die Lupe nehmen werden.
 
 

Technische Daten
Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD LimitedJeep Grand Cherokee 3.0 CRD OverlandJeep Grand Cherokee 3.0 CRD Overland Summit
Grundpreis50.500 €59.800 €60.750 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4822 x 1943 x 1781 mm4822 x 1943 x 1781 mm4822 x 1943 x 1781 mm
KofferraumvolumenVDA782 bis 1554 L782 bis 1554 L782 bis 1554 L
Hubraum / Motor2987 cm³ / 6-Zylinder2987 cm³ / 6-Zylinder2987 cm³ / 6-Zylinder
Leistung177 kW / 241 PS (550 Nm)177 kW / 241 PS (550 Nm)177 kW / 241 PS (550 Nm)
Höchstgeschwindigkeit202 km/h202 km/h202 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h8,2 s8,2 s8,2 s
Verbrauch8,3 L/100 km8,3 L/100 km8,3 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Jeep Grand Cherokee Jeep Grand Cherokee ab 430 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Jeep Grand Cherokee Jeep Bei Kauf bis zu 22,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk