Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kia Borrego

Acht-Probe

Foto: Hersteller 8 Bilder

Kia hat einen neuen Offroader im Programm, den es sogar mit V8-Motor geben wird. Ob der Borrego nach Europa kommt, ist aber noch offen.

30.04.2008 Eberhard Kittler

Mit den preisgünstigen Crossover-Modellen Sportage und Sorento ist es Kia in Deutschland gelungen, neue Kunden zu gewinnen - Kunden, die sonst niemals einen Koreaner gekauft hätten. Auf dem Heimatmarkt und in den USA rollt nun der großfamilientaugliche Geländekraxler Borrego zu den Händlern. Kia, der erfolgreiche und aufstrebende Juniorpartner von Hyundai, legt weltweit kräftig zu.

Großer SUV für die USA

In den USA, wo weiterhin Light Trucks und SUV das Straßenbild bestimmen, wollen die Asiaten mit dem großen Sport Utility punkten. Der Borrego misst 4,88 Meter in der Länge (13 Zentimeter mehr als ein VW Touareg), zählt aber vor Ort - genau wie Touareg oder M-Klasse - lediglich zu den Midsize-SUV. Einen Großteil der Technik steuert der Hyundai Veracruz (künftig iX55) bei, der seit Mitte 2007 in Amerika angeboten wird und zum Jahresende 2008 nach Europa kommt. Beide Offroader werden in Korea gebaut. Der erstaunlich konservativ wirkende Borrego mit steil stehendem Chrom- Kühlergrill, schräg gestellten Scheinwerfern und ausgestellten Radläufen wurde erstmals auf der Detroit Auto Show im Januar gezeigt - hier hatte er drei Jahre zuvor als Concept-Car Mesa debütiert. In Korea ist das Auto als Kia Mohave bereits zu haben, in den USA beginnt der Verkauf erst im Sommer.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden