Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lexus RX 450h im Fahrbericht

Neues Crossover-Modell mit Hybrid-Antrieb

Lexus RX 450h, Hybrid Foto: Hersteller 14 Bilder

Rund die Hälfte aller Verkäufe von Lexus in Deutschland entfallen bislang auf das SUV RX mit Hybrid-Antrieb. Am 29. Mai geht die zweite Generation des Lexus RX 450h an den Start. Die um 27 auf 299 PS gestiegen Systemleistung spielt dabei eher eine Nebenrolle.

05.05.2009 Jens Dralle

Wären heute Autoquartette noch in Mode, die Karte mit dem Lexus RX 450h gehörte sicher zu den heiß begehrten. Mit einer Systemleistung von 299 PS liegt das neue Crossovermodell der Japaner zum Teil deutlich vor den vergleichbaren Sechszylinder-Versionen des BMW X5, Audi Q7, Mercedes ML und so weiter. Gut, so könnte der berechtigte Einwand lauten, schließlich hilft dem Lexus RX 450h ja auch ein Elektromotor auf die Sprünge. Doch erstens gibt es diesen zu einem mit dem Wettbewerb vergleichbaren Grundpreis (59.990 Euro) quasi umsonst dazu und zweitens wird damit der Lexus RX 450h zum Joker im Kartenspiel.

Der Lexus RX 450h ist der CO2-König unter den SUV

Durch umfangreiche Modifikationen im Antriebsstrang - sowohl beim Verbrennungs-, als auch beim Elektromotor - soll der Lexus RX 450h nur 148 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Zum Vergleich: Der populäre Mercedes ML 320 CDI kommt auf 245 Gramm, selbst der neue Mercedes ML 450 Hybrid stößt noch 185 Gramm aus. Gegenüber seinem Vorgänger, dem Lexus RX 400h, leistet das neue Modell also 10 Prozent mehr bei 23 Prozent weniger Emissionen.

Dafür zogen die Ingenieure alle Trümpfe: Der neu entwickelte V6-Motor im Lexus RX 450h arbeitet nach dem so genannten Atkinson-Prinzip, bei dem die Einlassventile länger geöffnet, die Auslassventile im Arbeitstakt dagegen länger geschlossen bleiben. Dazu kommt eine aufwändige Abgaskühlung, die eine Herabsetzung der Temperatur von 880 auf 150 Grad bewirkt. Zusätzlich wird die verbliebene Abgaswärme dazu genutzt, den Motor des Lexus RX 450h schneller auf Temperatur zu bringen, weshalb der Antriebsstrang schneller in den Elektromodus übergehen kann.

Lexus RX 450h: Gedecksekunde für das Getriebe

An der Gesamtkonfiguration änderte sich dagegen ebenso wenig wie an der Batterietechnik. Noch immer kommen im Lexus RX 450h Nickel-Metallhydrid-Akkus zum Einsatz, die zwecks besserer Kühlung anders angeordnet wurden und etwas kompakter bauen als bisher. Neben der Verbrennungs-Elektromotor-Einheit unter der Motorhaube sorgt bei Bedarf ein zweiter Elektromotor an der Hinterachse für bessere Traktion und mehr Vortrieb. Die Kraftübertragung übernimmt, wie gehabt, ein stufenloses CVT-Getriebe - was dem Fahrkomfort nicht besonders zuträglich ist. Ähnlich wie in anderen Fahrzeugen (beispielsweise Audi) heult der Motor immer wieder scheinbar unmotiviert auf, um den Motor im optimalen Drehmomentbereich zu halten. Zudem benötigt das Getriebe eine Gedenksekunde, um bei spontaner Abfrage der Leistung den Lexus RX 450h zur Flucht nach vorn zu animieren.

Nun stellt sich die Frage, ob denn eine solche Fahrweise überhaupt noch zeitgemäß ist. Da Lexus aber großen Wert auf die im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbesserte Fahrdynamik legt, muss sich der Lexus RX 450h auch der einen oder anderen forsch angegangenen Kurve stellen.

Neuartiges Bedienkonzept im Lexus RX 450h

Und tatsächlich: Der Unterschied zum Lexus RX 400h ist deutlich, der Abstand zu einem BMW X5 allerdings auch. Beim Fahrkomfort bügelt der Lexus seine Wettbewerber ebenfalls nicht. In dieser Disziplin lassen die deutlich komfortableren und üppiger dimensionierten Sitze sowie die optionale Luftfederung den Japaner zwar zum Wettbewerb aufschließen, zum Überholen reicht es aber noch nicht. Dazu werden auf besonders ruppigen Landstraßen kurze Stöße zu schnell und ungefiltert weitergereicht wie die Niete im Quartett.

Möglicherweise schafft das Umrüsten von 19 Zoll auf die 18 Zoll-Räder der Basisversion etwas Linderung. Neben der namenlosen Grundversion stehen nun drei statt bislang eine weitere Ausstattungslinie im Lexus RX 450h zur Wahl. In Deutschland sollen sich laut den Planungen des Importeurs die Mehrheit der Käufer für die 65.550 Euro teure Executive-Variante entscheiden, die der Basis unter anderem LED-Scheinwerfer und eine Luftfederung voraus hat. Allen Versionen gemeinsam ist ein Sicherheitspaket mit zehn Airbags und Fahrdynamikregelung sowie ein neuartiges, der Computer-Maus nachempfundenes Bedienkonzept.

Größter Trumpf des Lexus RX 450h: Der effiziente Antrieb

Der größte Trumpf des Lexus RX 450h bleibt jedoch der effiziente Antrieb. Mit den zusätzlich eingeführten, großteils signifikanten Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger dürfte das Ziel des Importeurs, 2009 mindestens so viel Autos zu verkaufen wie im vergangenen Jahr ein leicht zu gewinnender Stich sein.

Umfrage
Ist der Lexus RX 450h Hybrid-SUV eine Alternative zu Mercedes ML, Audi Q7 und BMW X5?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Lexus RX Lexus Bei Kauf bis zu 18,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden