Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes 300 CE-24 Cabrio im Fahrbericht

Alltags-Cabrio als Geldanlage

Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabriolet Foto: Frank Herzog 13 Bilder

Ein Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio kann heute Alltagsauto und Wertanlage zugleich sein. Die 124er-Cabrios gehören schon lange nicht mehr zu den Geheimtipps, sondern zu den besten Geldanlagen.

06.09.2011 Alf Cremers Powered by

1992 brachten die Stuttgarter mit der offenen Variante der Baureihe 124 nach 20 Jahren Pause ein neues viersitziges Luxus-Cabriolet heraus, das nach allen Regeln der Automobilbaukunst konstruiert wurde.  Den Schriftzug seines Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabriolets hat er entfernt. Das 35 Zentimeter lange Chromungetüm „300 CE-24“ prangte stolz und wichtig auf der Kofferraumklappe. Es ist ihm zu protzig, er mag es eher dezent. Manfred Brych ist Diplom-Ingenieur und Kfz- Sachverständiger.

Der fast perfekte Mercedes-Benz 300 CE-24

Seine Messlatte liegt hoch, nichts überlässt er dem Zufall. Er hat schon von Berufs wegen ein Gespür für Autos, kann sie bereits aus einem halben Meter Entfernung beurteilen: Spaltmaße, Farbunterschiede, Wellblech. Das übliche Verdächtige entlarvt er sofort. Sein brillantsilbernes Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio von 1993 ist nahezu perfekt. Ein seltener Glückstreffer, erste Hand, original 39.000 Kilometer, alle Kundendienste, schwarzes Leder, Klimaanlage, elektro-hydraulisches Verdeck, Sportline-Accessoires.

Er hatte das Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio schon länger im Visier – seiner Frau Gaby zuliebe. Die aparte blonde Dame wollte weder einen neuen CLK noch SLK. Auch keinen SL, „wegen des halbseidenen Images, und weil die Töchter Ramona und Katrin nicht hineinpassen“. Mit Geduld, Überredungskunst und einer gewissen Summe in Euro gelang es Brych, den Mercedes-Benz 300 CE-24 einem älteren Herrn abzukaufen. Aus gesundheitlichen Gründen konnte der Senior den Boulevard-Sportwagen schon lange Zeit nicht mehr bewegen. Sogar das originale Kennzeichen in traditioneller DIN-Schrift, Tüpfelchen auf dem i der Perfektion, konnte der Sachverständige übernehmen. Nur der kleine Kratzer am rechten Kotflügel des Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio ist ihm peinlich. Doch er gehört ebenso zur unantastbaren Aura des Erstbesitzers wie das ausgeblichene Rauchverbotzeichen auf dem Aschenbecher in der Mittelkonsole aus Wurzelholzfurnier.

Perfektion und Luxus – die Mercedes-Cabrios der 124er-Baureihe bietet beides

Der Fototermin wird zum Familienausflug, ein viersitziges Cabriolet wie der Mercedes-Benz 300 CE-24 ist nichts für Singles, Egoisten oder Menschenscheue. Die Dame des Hauses fährt – ausgesprochen souverän, wie sich später zeigt, Mann und Kinder steigen zu. Elegante Frauen harmonieren ganz besonders mit der sanften Linienführung des unerhört formschönen offenen Viersitzers, der seine profanen Limousinen- Verwandten mit einer lässigen Verdeckbewegung abschüttelt. Lautlos öffnet sich das große, schwarze Zelt unter der kräftigen Herbstsonne wie von Geisterhand. Nicht weniger als acht Hydraulikzylinder samt ausgeklügelter Mechanik falten das wattierte Stoffdach des Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrios mit akrobatischer Eleganz zusammen. Das satte „Plopp“ des Verdeckkastens beendet die publikumswirksame Zeremonie abrupt. Offenherzig wie die Versuchung selbst lädt nach nur 20 Sekunden pralles schwarzes Leder unter blauem Himmel zum Platz nehmen ein. 

Schon das gediegene Ambiente im Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio verrät den Geist seiner Macher. Der lederbezogene Automatik-Wählhebel, die polierten Furnierleisten in den Türverkleidungen über geraffter Tierhaut, die sachliche Ästhetik der Instrumente, aber auch Banales wie der satt rastende Drehschalter für das Fahrlicht drücken eine Liebe zum Detail aus, wie sie ansatzweise bereits ein schnöder 230 E besitzt. Perfektion als Vorstufe zum Luxus – das Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio bietet beides plus einen souveränen Motorkomfort. Fast unhörbar fällt der aufwändig konstruierte Reihensechszylinder nach dem Schlüsseldreh in hellen Klang. Seine heisere Stimme lässt die hohe Drehfreude ahnen, die sein Naturell prägt. Üppige 225 PS serviert der monumentale Doppelnockenwellen-Motor spät bei 6.400 Touren – bislang dünne Gipfelluft für Mercedes-Aggregate, vom 190 E 2.5-16 einmal abgesehen. Die 24 Ventile werden in spielerischer Direktheit über Tassenstößel betätigt.

High-Tech-Reihensechser mit eigenwilligem Charakter

Im Sinn eines besseren Drehmomentverlaufs unter dem Maximum von 265 Newtometer bei 4.600/min kommt in dem Dreiliter-Reihensechser des Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrios eine elektronisch verstellbare Einlassnockenwelle mit variablen Steuerzeiten zum Einsatz. Mercedes wollte mit diesem High-Tech-Sechszylinder BMW in der Motorentechnik den Schneid abkaufen. Doch die Tester von auto motor und sport mochten ihn nicht: „Unharmonisch und durchzugsschwach“ lautete ihr Urteil über die eigenwillige Leistungscharakteristik. Sie rieten zum ausgeglicheneren 320.

Zügige, entspannte Fahrt zu viert durch Augsburgs westliche Wälder relativiert die Messwerte von einst. Leistung gibt es mehr als genug. Die Viergang-Automatik kaschiert perfekt die virtuelle Drehmomentschwäche, um die einen jeder Mercedes-Benz E 220-Cabriolet-Kollege beneiden dürfte. Energisches Lüfterfauchen dominiert beim Hochdrehen die Geräuschkulisse, der Motor des Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio selbst bleibt dezent im Hintergrund. 

Anders als bei modernen Cabriolets bekommen Fahrer und Beifahrer im Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio auch hinter der stark geneigten Windschutzscheibe dank niedriger Gürtellinie noch genügend Frischluft ab. Man fühlt sich überhaupt nicht eingemauert, hinten freuen sich die Töchter über die kribbelnde Frischluftdusche, die an den Haarspangen zerrt. Das 3Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio spielt mit den Elementen und bietet trotzdem Geborgenheit. Auf schattigen Waldetappen spendet die Heizung wohlige Wärme. Der Abrollkomfort des immerhin leer 1.710 Kilogramm schweren Viersitzers lässt selbst auf schlechten Straßen trotz härter abgestimmtem Sportline-Fahrwerk keine Wünsche offen. Dämpferbein-Vorderachse und Raumlenker-Hinterachse orientieren sich nah am physikalisch Machbaren.

1.000 Neuteile machten den W124 zu einem der stabilsten Cabrios

Selbst auf dem holprigen Flickenteppich zwischen Velden und Violau, gewürzt mit vielen Kurven und sanften Kuppen, behält das Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio seine Contenance. Die Mercedes-Ingenieure haben neben dem automatischen Überrollbügel, der bei hoher Querbeschleunigung von selbst ausfährt, alle Register der Stabilbauweise gezogen. Rund 1.000 Blechteile mussten neu konstruiert werden, aufwändige Diagonalstreben und üppig dimensionierte Querträger halten die Bodengruppe im Zaum. Mehr als 130 Kilogramm dickeres oder zusätzliches Blech stabilisiert das Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio, muss die 28 Kilo des fehlenden Coupé-Daches ausgleichen, damit sich die Türen auch dann noch schließen lassen, wenn das Auto mit dem Hinterrad auf der Bordsteinkante parkt. Gegen das lästige Karosseriezittern, das sich besonders unangenehm am bebenden Scheibenrahmen beim Überfahren von Bahnübergängen zeigt, helfen wirksam die Schwingungstilger. 

Bleigewichte um die Dämpferbeine der Vorderachse, im Windschutzscheibenrahmen und in den Mulden des Kofferraums schwingen entgegen der Karosserieamplitude und funktionieren ähnlich wie ein Bildstabilisator im Canon- oder Nikon-Supertele. Nach der Rast im Dorfbiergarten, bei Vanilleeis und Apfelschorle, geht es im Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabrio zurück in die Stadt auf neue Motivsuche. Zwischen Frauentor, Dom und Maximilianstraße liefert der silberne 300 CE-24 einen reizvollen Kontrast zu Augsburgs Renaissance-Architektur. Am belebten Freitagnachmittag ist er, obwohl kaum 12 Jahre alt, das Gesicht in der Menge – Blickfang zwischen all den Vier-Augen-E-Klassen und den hochbeinigen CLK. Als wir uns schließlich verabschieden und der Gurtbringer beim Start die Fahrerin wie zum Handkuss umschmeichelt, steht eines fest: 35 Zentimeter Schriftzug sind nicht zu viel für dieses Auto, das mit vollem Namen  Mercedes-Benz 300 CE-24 Cabriolet heißt.

Technische Daten
Mercedes 300 CE-24 Cabrio
Grundpreis51.889 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4655 x 1740 x 1402 mm
KofferraumvolumenVDA300 L
Hubraum / Motor2960 cm³ / 6-Zylinder
Leistung162 kW / 220 PS (265 Nm)
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h8,7 s
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Mercedes E-Klasse (W213) - E 350 e - Plug-In-Hybrid - Vorstellung Mercedes-Benz E-Klasse ab 453 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mercedes E-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 13,18% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote