Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erster Test des Mercedes ML 320 CDI Bluetec

Mercedes liefert den Diesel für die USA

23 Bilder

Optisch fällt das Facelift des ML kaum auf. Doch BlueTec soll den Selbstzünder endlich fit für den US-Markt machen. Bislang ist für Amerikaner ein Dieselfahrzeug als Privat-Pkw nur zweite Wahl.

10.09.2008 Powered by

Diesel? Nein danke! In Anmerika gelten Selbstzünder schlichtweg als laut nagelnde Dreckschleudern, die bestenfalls im Truck ihre Berechtigung haben. Die Bundesstaaten Kalifornien, Massachusetts, Maine, New York und Vermont haben schon vor einiger Zeit Amerikas strengste Abgasvorschriften  verabschiedet. Aktuell ist dort die Norm Bin 5 gültig. Bisher gelang es keinem Hersteller, mit einem Diesel-Pkw diese scharfen Grenzwerte einzuhalten. In den anderen 45 Staaten gilt die mildere Bin 8. Noch! Denn immer mehr Bundesstaaten übernehmen die knallharte Regelung. Klare Ansage: Diesel-Pkw unerwünscht!

Doch nun will Mercedes den Bann brechen. Die Stuttgarter laden ganz bewusst zum Fahrtermin in den Green Mountain-Staat Vermont ein. Hier, wo die Vorschriften grüner sind als die herrlichen Lanschaften, präsentieren sie den ML 320 BlueTec . Dank SCR-Katalysator und AdBlue-Einspritzung sinkt der Ausstoß von Stickoxiden um 80 Prozent. Damit unterschreitet das BluTec-SUV schon heute deutlich die bei uns erst ab 2014 geltende Norm Euro 6, die voraussichtlich nur noch 80 Milligramm pro Kilometer erlauben wird. Aktuell sind es gemäß Euro 4 stattliche 250 Milligramm. Zum Vergleich: In den USA dürfen in den sogenannten Bin 5-Staaten schon heute nur etwa 30 Milligramm Stickoxide pro Kilometer dem Auspuff entweichen.Und Mercedes hat schwarz auf weiß bestätigt bekommen, dass BlueTec darunter bleibt.

Sanft schnurrt der weiße ML in Manchester Village an den gepflegten Grundstücken mit den schmucken Villen vorbei. Der laufruhige Common Rail verrät bei 30 Meilen pro Stunde kaum, dass seine Vorfahren zum Stamm der Nagetiere gehören. Auch auf der Autobahn mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 65 Stundenmeilen muss man schon sehr genau hinhören, um den Diesel zu erkennen. Im Übrigen fühlt sich der ML nach dem Facelift keinen Deut anders an als bisher. Abgesehen davon, dass die neuen Sitze noch ein klein wenig komfortabler sind als das bisherige Mobiliar. Ab Herbst 2008 steht der ML 320 BlueTec in den US-Showrooms. Dazu gesellen sich GL und R mit unveränderten Interieur und Exterieur, aber mit der neuen Technik. Sie sollen die Amerikaner zu einem Volk von Dieselfahrern missionieren. Inwieweit dies tatsächlich gelingt, hängt entscheidend von der Entwicklung des Dieselpreises ab. Derzeit liegt der nämlich bis zu 60 Dollar-Cent pro Gallone (3,79 Liter) über dem von Benzin. Nicht zuletzt deswegen dürfte es ein langer Weg sein, bis es schließlich auch in den Vereinigten Staaten heißt: Diesel? Ja bitte!

Technische Daten
Mercedes ML 320 CDI 4Matic
Grundpreis55.216 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4781 x 1911 x 1815 mm
KofferraumvolumenVDA551 bis 2010 L
Hubraum / Motor2987 cm³ / 6-Zylinder
Leistung165 kW / 224 PS (510 Nm)
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h8,6 s
Verbrauch9,3 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Mercedes ML 500, Bremstest Mercedes-Benz ab 180 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mercedes M-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 8,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote