Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW X1 und BMW X6 Hybrid im Fahrbericht

X1 und X6 erweitern die BMW-X-Familie

15 Bilder

Der X6 kommt als Hybrid, der X1 ganz neu. Die BMW-X-Familie wächst und wächst. Die Münchner laden 4wheelfun in den hohen Norden, nach Finnland. Dort wartet die komplette X-Familie auf den Besuch aus Deutschland. Bereit für Ausfahrten durch den Schnee. So kann 4wheelfun-Chefredakteur Roland Korioth die ersten Testrunden mit den Newcomern drehen.

24.02.2009 Powered by

Rovaniemi in Finnisch-Lappland: eine 60.000-Einwohner-Stadt direkt am Polarkreis. Im Winter ist es im hohen Norden nur für wenige Stunden hell. Bereits um kurz nach drei regiert wieder die Polarnacht. Genau die richtige Zeit für Geheimniskrämerei. Auf einem abgesperrten Testgelände rollt BMW s neueste Streitmacht vor: Allradmodelle von 1er bis 7er. Die X-Offensive startet im Herbst 2009 bei uns mit dem komplett neuen X1 . Dessen 4,46 Meter Länge rangiert knapp unter dem Maß eines 3er Touring (4,53 Meter), dem er sowohl vom Fahreindruck als auch vom Interieur am nächsten kommt. Verbindet X3 (4,57 Meter lang) und X5 (4,85 Meter) jenes „Mein-Auto-ist-meine-Burg“-Gefühl, so gibt der X1 eher den nervösen Galopper als den treuen Traber. Trotz seines langen Radstands von 2,76 Metern ist der X1 auf Schnee agiler als ein ebenfalls neuer 320d xDrive.

Kehrseite der Medaille: Während man den 3er auf der eisigen Kreisbahn im spektakulären Drift leicht kontrollieren kann, verlangt der X1 mit dem Dreiliter-Benziner permanent nach Lenkkorrekturen – soll einen nicht das erhöhte Kombiheck überholen. Doch daran wollen die Fahrwerkentwickler bis zum Verkaufsstart noch ihr feines Händchen anlegen.
Der X1 dürfte dennoch den Sportwagen unter den kompakten SUVs geben: Tschüss, Tiguan! Wie im X3 verteilt auch hier der xDrive die Kraft zu 40 Prozent an die Vorder- und zu 60 Prozent an die Hinterachse. Die Elektronik wacht über Radschlupf, kann bei Bedarf die Power bis zu 100 Prozent an eine Achse schicken. Auch im X1 gibt’s die Bergabfahrhilfe HDC – ein spätes Erbe aus der Liaison mit Erfinder Land Rover –, die auf Knopfdruck sicher bergab bremst. Das Motorenangebot wird vom Zweiliter-Benziner mit 150 PS bis zum Dreiliter-Diesel mit saftigen 245 PS reichen. Und die Preise? Zwischen X3 (ab 35.300 Euro) und 3er Touring (ab 29.650 Euro): 33.500 Euro dürfte ein heißer Tipp sein.

Ein Achtzylinder fährt vor: Der schwarze X6 schleppt unterm Kofferraumboden schwere Nickel-Metallhydrid-Batterien. Im Gehäuse der Wandlerautomatik arbeitet ein Two-Mode-Hybridgetriebe mit zwei je 60 kW starken Elektromotoren, die den 4,4-Liter-Turbo-V8 unterstützen. Ein E-Motor beschleunigt aus dem Stand, der andere schiebt beim Überholen mit an. Etwa fünf Kilometer weit und bis zu Tempo 50 rollt der X6 ActiveHybrid rein elektrisch und soll zwischen 15 und 20 Prozent Superbenzin gegenüber einem konventionellen X6 xDrive 50i sparen. Von der Rücksitzbank aus bemerkt man davon wenig. BMW-Ingenieur Thomas Hopper kann aber per Datenaufzeichnung das Sparpotenzial des Vollhybriden nachweisen: In allen Schubphasen gewinnt er Energie zurück, wenn die E-Motoren als Generatoren arbeiten und Bremskraft in Strom verwandeln. Den Energiefluss kann sich der Pilot via iDrive auf dem Monitor anzeigen lassen. Der X6 Hybrid startet zuerst in den USA, danach kommt er auch zu uns.

Anzeige
BMW X6 BMW X6 ab 582 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW X6 BMW Bei Kauf bis zu 20,15% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote