Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel Sintra GLS 2.2 16V Fahrbericht

Van soll europäischen Markt beleben

Opels erste Großraumlimousine, die in Zusammenarbeit mit amerikanischen GM-Ingenieuren entstand, soll den europäischen Van-Markt beleben. Zum Start gibt es den Trans Sport-Nachfolger Sintra in zwei Versionen mit maximal acht Sitzplätzen.

02.04.1996

Wo Opel draufsteht, steckt General Motors drin. Der erste Van der deutschen GM-Tochter trägt sein Emblem mit Stolz, obwohl er aus Deutschland kaum mehr als die Ingenieurskunst mitbekommen hat. Denn gebaut wird er im GM-Werk Doraville im USBundesstaat Georgia, wo zugleich die amerikanischen Schwestermodelle der neuen Reihe vom Band laufen. Und wichtige Aggregate des Sintra stammen aus Brasilien, England und Schweden. Die Vorteile des Konzernverbundes liegen auf der Hand.

Für die Deutschen allein würde sich ein solches Projekt aufgrund der erwarteten Stückzahlen (25.000 pro Jahr) nicht rechnen, General Motors verhilft es im Gegenzug zu einer besseren Auslastung seiner Kapazitäten (250.000 Stück). Zudem treten weniger Reibungsverluste als Folge unterschiedlicher Interessen und Firmenkulturen auf, wie sie etwa bei Kooperationen eigenständiger Unternehmen (Ford und VW, Fiat und PSA) zu beobachten sind. Es gab sie aber zweifellos, wie beide Seiten freimütig einräumen.

Die Amerikaner hätten den Nachfolger des Trans Sport gern noch etwas größer gemacht, während die Europäer mehr Wert auf Handlichkeit, kompakte Abmessungen und gute Fahreigenschaften legten. Entscheidungshilfe lieferten schließlich die mageren Absatzzahlen des Vorgängers, der selbst den US-Kunden – überwiegend Frauen – zu unübersichtlich und futuristisch war. So präsentiert sich die neue Großraumlimousine sowohl formal zurückhaltender als auch 27 cm kürzer und 5 cm schmaler als der Trans Sport.

Damit liegt sie jetzt genau zwischen dem größeren Chrysler Voyager und den etwas kleineren Modellen von Ford und VW sowie Fiat und PSA. Den amerikanischen Marken vorbehalten bleibt eine zusätzliche Langversion, die erst 1997 als Chevrolet nach Deutschland kommt. Platzmangel herrscht allerdings schon im kürzeren Sintra nicht. Eine bessere Raumausnutzung sowie mehr Radstand (2,84 Meter) und Höhe (1,76 Meter) als beim Vorgänger sorgen für ordentliche Bewegungsfreiheit, selbst wenn in der Mitte drei Passagiere nebeneinander sitzen.

Mit gleicher Besetzung wird es ganz hinten wegen der seitlichen Radhäuser jedoch ziemlich eng, weshalb die beiden aufpreispflichtigen Einzelsessel der ebenfalls lieferbaren Dreiersitzbank vorzuziehen sind. Sie bieten außerdem den Vorteil größerer Variabilität, denn alle Außensitze im Fahrgastraum lassen sich untereinander austauschen und vielfältig verstellen. Man kann sie in der Länge verschieben, ihre Rückenlehne als Tisch vorklappen oder ganz hochstellen, um möglichst viel Stauraum zu erhalten. Zur Erweiterung der normalen Ladekapazität von 460 auf maximal 3.763 Liter – oder 7.000 Cola- Dosen – muß jedoch die hintere Bestuhlung entfernt werden, was angesichts der leichtgewichtigen Sessel (17,2 kg) ohne große Mühe vonstatten geht.

Ebenso problemlos gestaltet sich der Einstieg in den Fond durch die beiden seitlichen Schiebetüren. Zur dritten Reihe gelangt man, indem man den mittleren Sitz vorklappt, was nur zwei Handgriffe und wenig Kraft erfordert. Die gute Kopf- und Beinfreiheit wird allerdings mit sehr niedrigen und zudem knapp bemessenen Sesseln erkauft, auf denen Erwachsene stets mit angewinkelten Beinen sitzen.

Deutlich besser ergeht es den Frontpassagieren, die sich trotz der vantypisch hohen Sitzposition schon deshalb wie in einem Personenwagen fühlen, weil Windschutzscheibe und A Säule relativ steil stehen und zur guten Übersicht beitragen. Ihre Sitze mit Armlehnen sind größer und lassen sich in der GLS-Version um 180 Grad drehen, beim CD wegen der elektrischen Verstellung jedoch nicht. Die Bedienung mit vielen vertrauten, sinnvoll plazierten Elementen aus dem Opel-Regal bereitet keine Probleme.

Auch das Handling, das sich auf hohem europäischem Niveau bewegt, kann überzeugen. Die Lenkung ist präzise und nicht zu leichtgängig, die Seitenneigung in Kurven gering und die Fahrwerksabstimmung angenehm straff. Trotzdem meistert der Sintra Unebenheiten mit akzeptablem Federungskomfort, der auch bei voller Beladung nicht an seine Grenzen kommt, sondern sogar noch etwas besser wird. Zum Start im November stehen zunächst zwei Benzinmotoren zur Verfügung.

Im GLS arbeitet ein 2,2 Liter-Vierzylinder mit zwei Ausgleichswellen, Vierventiltechnik und 141 PS, der genügend Drehmoment (202 Nm bei 2600/min) hat, oberhalb von 4500/min jedoch etwas kernig wirkt. Für höhere Ansprüche bietet Opel im CD den V6 mit gegenüber dem Omega MV6 auf 201 PS reduzierter Leistung an, der serienmäßig mit einer Viergang- Automatik gekoppelt ist.

Im nächsten Herbst wird sich noch ein 2,2 Liter-Turbodiesel mit Direkteinspritzung und 120 PS dazugesellen. Der Einsatz von Aluminium und Magnesium drückte das Leergewicht (GLS) auf 1.670 Kilogramm, obwohl Opel nicht an der Serienausstattung sparte. Leichtmetallräder, Klimaanlage, elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung mit Fernbedienung hat schon der GLS (46.000 DM), der CD (59.500 DM) erhält zusätzlich Niveauregulierung, Bordcomputer, Schiebedach und Radio.

Da muss Opel nur noch den Daumen auf der Qualität halten – und auf dem Blitz: Schon nach wenigen Kilometern fiel das Emblem ab.

Technische Daten
Opel Sintra 2.2 16V
Grundpreis24.772 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4670 x 1830 x 1757 mm
KofferraumvolumenVDA460 bis 3763 L
Hubraum / Motor2198 cm³ / 4-Zylinder
Leistung104 kW / 141 PS (202 Nm)
Höchstgeschwindigkeit189 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h12,7 s
Verbrauch9,7 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Opel Sintra Opel ab 94 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden