Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel Vectra 1.8 16V

Viel Kraft von unten

Opel hat den 1,8-Liter-Motor im Vectra spürbar aufgewertet. Er leistet nun 125 PS.

28.12.2000

Opel hat den 1,8-Liter-Motor im Vectra - ohnehin ein Geheimtipp in der Benziner-Motorenpalette des Rüsselsheimers - spürbar aufgewertet. Der ursprünglich 115 PS starke Motor kommt jetzt mit 125 Pferdestärken daher, und trotzdem entstehen nicht mehr Abgase - die Steuer sparende D4-Abgasnorm erfüllt der Vierzylinder auch in seiner neuen Version.

Verbesserte Beschleunigung und Elastizität

Der Kraftzuwachs ist fühl- und messbar, allerdings auch zu hören. Der Motor läuft etwas rauer als früher und weniger kultiviert als der schwächere 1,6-Liter-Motor. Dafür setzt er die zusätzliche Leistung in zügigen Vorwärtsdrang um. 208 km/h Spitze macht die Limousine - fünf mehr als bisher. In der Praxis ist das aber weniger von Bedeutung als die verbesserten Beschleunigungs- und Elastizitätswerte. Von 60 bis 100 km/h im vierten Gang vergehen nur 9,4 Sekunden. Deshalb ist der Motor ideal für eine Nerven schonende, niedertourige Fahrweise. Für Schaltmuffel ein optimaler Motor, weil sich das Getriebe ohnehin nur nach dem Warmfahren ausreichend leicht schalten lässt.

Manko: Traktionskontrolle ist nicht serienmäßig

Allerdings hat der Zuwachs an Drehmoment auch eine Schattenseite: Mehr Kraft an den Antriebsrädern führt auf nasser Fahrbahn zu mehr Schlupf - die Traktionskontrolle sollte daher nicht erst ab der 2,2-Liter-Version serienmäßig sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden