Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Porsche 911 GT3 im Fahrbericht

Zweisitziger Hochleistungssportwagen

Porsche 911 GT3 Foto: Hans-Dieter Seufert 14 Bilder

Der Porsche Carrera ist Ihnen zu zivilisiert geworden? Gar kein Problem: Für den 911 GT3 gibt es einen Nachfolger - noch stärker, noch schneller, noch sportlicher. Ein Porsche ohne Kompromisse.

14.05.2009 Götz Leyrer

Fragen Sie besser zuerst Ihren Arzt. Er wird Ihnen bestätigen, dass der Formel GT3 ein hohes Suchtpotenzial innewohnt. 70 Prozent aller Porsche-Kunden, die auf Porsche GT3 sind, benutzen ihr Auto regelmäßig auf der Rennstrecke. Es sind jene Genießer, die auf pur stehen. Der ehemalige Porsche-Chef Ernst Fuhrmann hat sie einmal als die Gusseisernen bezeichnet. Für sie gibt es nur einen Porsche: den 911. Und den ganz ohne Weichmacher - nur dazu gemacht, schnell zu fahren. Und Spaß daran zu haben.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Porsche 911 GT3
auto motor und sport 10/2009
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)

Traditionelles Porsche-Spielzeug

Solche Spielzeuge gehören zur Porsche-Tradition. Ebenso wie die Tatsache, dass der Spaß nicht billig ist: Für die jüngste Ausgabe des Porsche GT3 werden 116.947 Euro fällig. Der Eingang der Bestellungen in Zuffenhausen gestaltet sich dennoch so, dass man allenthalben vergnügt schmunzelnde Gesichter sieht. Auch Walter Röhrl, Fahr-Virtuose in Porsche-Diensten, war bester Laune, als er den neuen GT3 in sieben Minuten und 40 Sekunden um die Nordschleife des Nürburgrings gefeuert hat. Mit dem Vorgänger war er noch fünf Sekunden langsamer. Fünf Sekunden - das bedeutet einen Vorsprung von 400 Metern.

Porsche GT3 mit mehr Leistung und Hubraum

Woher kommt’s? Zunächst natürlich vom Motor, der in Hubraum und Leistung zugelegt hat. 20 PS plus kommen aus nun 3,8 Liter Hubraum. Der Kolbenhub blieb bei extrem kurzen 76,4 Millimetern, weil das Drehpotenzial sogar noch erweitert wurde: 8.500/min maximal statt bisher 8.400/min. Die zusätzlichen Kubikzentimeter resultieren allein aus einer auf 102,7 Millimeter erweiterten Zylinderbohrung.

Das ist so viel, dass der Abstand zwischen den einzelnen Zylindern knapp wird. Die bestehen deshalb jetzt aus Stahl statt Alu, um ja keine Kompromisse bei der Standfestigkeit einzugehen. Das hat den Motor fünf Kilogramm schwerer gemacht. Ein erleichtertes Schwungrad und die großzügige Verwendung von Titanschrauben sorgen aber dafür, dass die gesamte Antriebseinheit trotzdem ein Kilogramm leichter ist als bisher.

Mit dem für den Porsche Carrera neu entwickelten Sechszylinder-Motor hat dieses Boxer-Triebwerk nichts zu tun. Im Porsche GT3 präsentiert sich wie gewohnt der Klassiker mit geteiltem Kurbelgehäuse und echter Trockensumpfschmierung für sichere Ölversorgung auch bei höchsten G-Kräften. Bei Porsche nennen sie ihn den Metzger-Motor. Nicht weil er so scharf ist wie ein Messer, sondern weil ihn die Porsche-Legende Hans Metzger konstruiert hat.

Es ist eine teure Maschine, in der Herstellung viel aufwendiger als der Carrera-Motor, was den Porsche GT3-Preis relativiert. Aber dafür geht der Sechszylinder auch unter die Haut. Er braucht keine speziellen Kennlinien für das E-Gas, um das Ansprechen schärfer zu machen. Denn er spricht nicht an, sondern beißt zu wie ein Hund, dem man die Wurst vor die Schnauze hält. Ein Mal Vollgas und Hochdrehen bis zum roten Bereich - das reicht, um andere 911-Motoren zu weichgespülten Nähmaschinen zu deklassieren. 

Animalische Kraft im Porsche GT3

Die Kraft ist animalisch, wobei der unvergleichlich kernige Sound und die wohlig massierenden Vibrationen eine wichtige Rolle in der Komposition spielen. Hier wird Mechanik spürbar und damit der dringende Wunsch geweckt, dass uns der Hochleistungs-Hubkolbenmotor noch eine Weile erhalten bleiben möge.

Weil ein Porsche GT3 etwas für Könner ist, sucht man im Cockpit vergebens so neumodisches Spielzeug wie Schalttasten am Lenkrad. Der Fahrer muss nach alter Väter Sitte alles selber machen: kuppeln, Zwischengas geben, schalten. Und weil echte Porsche-Männer an solch archaischen Manövern sogar Spaß haben, gibt es für das Sechsganggetriebe verkürzte Schaltwege. Damit ist die Schaltung so knackig wie ein frischer Apfel, aber man muss kräftig hinlangen. Weniger Weg bedeutet mehr Kraft, und Physik ist etwas, was man nicht überlisten kann.

Auch nicht auf aerodynamischem Gebiet. Ein Sportwagen wie der Porsche GT3 braucht in erster Linie Abtrieb, um die Bodenhaftung bei hohen Geschwindigkeiten zu verbessern. Sichtbares Zeichen der überarbeiteten Aerodynamik ist der große Heckflügel. Er trägt maßgeblich dazu bei, dass dieser Elfer bei 300 km/h mit 110 zusätzlichen Kilogramm auf die Straße gedrückt wird. Der Abtrieb konnte gegenüber dem Vorgänger glatt verdoppelt werden, aber das zehrt am cW-Wert: Der stieg von 0,30 auf 0,32.

Porsche GT3 mit über 310 km/h Spitzengeschwindigkeit

Über 310 km/h läuft der Porsche GT3 trotzdem, und er vermittelt in jedem Geschwindigkeitsbereich den Eindruck höchster Stabilität. Für Notfälle gibt es hier erstmals ESP, auf dessen Abstimmung man bei Porsche besonders stolz ist. Tatsächlich greift es so dezent ein, dass auf der Straße nie der Wunsch entsteht, es abzuschalten.

Auf der Rennstrecke sieht das anders aus, da bieten sich dem Fahrer zwei Möglichkeiten an: entweder nur den Bremseneingriff deaktivieren oder - mit einer zweiten Taste - auch noch die Traktionskontrolle. Ein dritte Taste auf der Mittelkonsole hat damit nichts zu tun, obwohl Sport draufsteht. Die reguliert allein die Klappensteuerung in der Abgasanlage. Das bringt 45 Newtonmeter mehr Drehmoment. Und Sound. Nebenwirkungen sind bei der Porsche GT3-Rezeptur eben nicht ausgeschlossen.

Technische Daten
Porsche 911 GT3
Grundpreis121.833 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4460 x 1808 x 1280 mm
KofferraumvolumenVDA105 L
Hubraum / Motor3797 cm³ / 6-Zylinder
Leistung320 kW / 435 PS (430 Nm)
Höchstgeschwindigkeit312 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h4,1 s
Verbrauch12,8 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Porsche 911 Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden