Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rover 75 1.8

Der reich verchromte und nobel aufgemachte Rover 75 soll der britischen BMW-Tochter den Weg in eine gesicherte Zukunft ebnen. Die ersten Fahreindrücke lassen vermuten, daß die Chancen nicht schlecht stehen: Er ist der beste Rover, den es je gab.

02.04.2003

Die ersten Monate im Leben des Rover 75 waren alles andere als berauschend. Erst drohte ihm der neue Jaguar S-Type bei der Premiere auf der britischen Motorshow in Birmingham im Oktober vergangenen Jahres die Schau zu stehlen.

Dann mußte die Firmenleitung einräumen, daß die Lage des Unternehmens weit ernster ist, als angenommen. Und schließlich führten Qualitätsprobleme in der Vorserie zu einer zweimonatigen Verschiebung des Auslieferungstermins – vor Juni dieses Jahres wird das Schmuckstück nicht zu haben sein. Selbst die Modellbezeichnung machte Sorgen.

Überrascht, weil Ausländer die Zahl 75 in ihrer Landessprache und damit phonetisch unter Niveau aussprachen, sah sich Rover gezwungen, den Namen stets mit dem Zusatz „sprich: seventy-five“ zu versehen. Ein nicht ganz optimaler (sprich: pretty messy) Start also, aber noch hat der Rover 75 seine Bewährungsprobe ja vor sich.

Im Gesundungsplan – der neue Rover-Chef Werner Sämann verspricht „substantielle Kosten- und dramatische Qualitätsverbesserungen in den nächsten drei Jahren“ – wird dem Rover 75 naturgemäß eine tragende Rolle zukommen. Er ist der erste Rover, der von Anfang an unter der Ägide von BMW entwickelt wurde. Außerdem soll er kraft seines Aussehens und seiner Fähigkeiten den Grundstein für das künftige Markenimage legen: Rover, als Garant für britisches Flair, gepaart mit deutscher Qualität und gehobenem Komfort.

So müsse sich der Rover 75 ohne Wenn und Aber dem sogenannten QZQualitätssystem von BMW unterwerfen – eine Maßgabe, die auch die Verzögerung beim Auslieferungsbeginn erklärt. Ansonsten entspricht der Rover, so der erste Eindruck, schon jetzt weitgehend der Zielsetzung. Seine konservative Formgebung bietet zwar keine Überraschungen, ist aber gefällig und strahlt Hochwertigkeit aus. Wirkung erzielt sie durch ihren üppigen Chromschmuck und durch die Tatsache, daß sie mit 4,75 Meter Länge und ei nem Radstand von 2,75 Metern ganz schön stattlich daherkommt.

Ein Fünfer von BMW ist kaum größer. Das passende Konkurrenzfeld sieht Rover aber eher in der Klasse darunter. In Deutschland wird er als ausgefallene Alternative zum Audi A4, zur Mercedes C-Klasse und – wenn es denn sein muß – auch zur BMW Dreier-Reihe antreten.

Technische Daten
Rover 75 1.8
Grundpreis23.510 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4747 x 1778 x 1424 mm
KofferraumvolumenVDA432 L
Hubraum / Motor1796 cm³ / 4-Zylinder
Leistung88 kW / 120 PS (160 Nm)
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h11,6 s
Verbrauch7,7 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden