Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Der Fahrbericht des Suzuki Jimny Pick-up

Suzuki präsentiert den Jimny als Pick-up

12 Bilder

Taubenreuther hat aus dem Suzuki Jimny einen gelungenen Kleinlaster geformt. Der ist nicht nur praktisch und nützlich, er macht auch richtig Laune. Die Ladefläche gibt es quasi zum Nulltarif, viel Zubehör als Ergänzung.

06.01.2009 Powered by

So groß kann klein sein: Taubenreuther hat aus der Not eine Tugend gemacht und gemeinsam mit Suzuki Österreich einen Jimny Pick-up entwickelt. War der Vorgänger Samurai noch ab Werk als Pritschenwagen zu haben, gibt es diese Option heute nicht mehr.

Taubenreuthers Lösung: Die Cabrio-Variante wird mittels kleinem, demontierbarem Hardtop, Kunststoff-Heckabschluss und breiter Ladefläche zum Nutzfahrzeug. Wofür er am ehesten geeignet sein könnte, zeigen auch die mit dem Pick-up vorgestellten Anbauteile – Schneepflug und Streugerät. Tatsächlich ist der Samurai bis heute besonders in Süddeutschland ein beliebtes Winterdienstfahrzeug, mit dem sich selbst Gehwege und Innenhöfe problemlos pflegen lassen, ohne teures Spezialgerät zu kaufen. Doch abseits Hausmeisterservice und Straßendienst ist der Jimny Pick-up insgesamt ein konsequent zu Ende gedachtes Auto: Weil auch die normale Ausführung nicht wirklich als Viersitzer zu benutzen ist, gibt’s hier stattdessen eine Ladefläche von 1,9 Quadratmetern – so etwas könnte auch Hobbygärtnern, Jägern und Landwirten gefallen. Die Kunststoffrückwand ist hochwertig gebaut und angepasst, das sieht aus wie ab Werk.
Um die Ladefläche nutzen zu können, wurde der Jimny außerdem aufgelastet. Neue Federn erhöhen die zulässige Achslast um 185 Kilo vorn und 110 Kilo hinten, was die erlaubte Zuladung auf beachtliche 455 Kilo hievt – der geschlossene Jimny darf nur maximal 285 Kilo mitnehmen. Im leeren Zustand fährt er sich dann allerdings noch einen Tick hoppeliger als im Serientrimm – die Pritsche sollte also tunlichst auch beladen sein. Kurios: Die Sitzposition ist deutlich besser als in einem viel größeren Defender 110 Pick-up , im Kleinlaster-Jimny kommt man ohne Platznot und Verrenkung auf dem Fahrersitz unter. Gut zu wissen: Der Pick-up kostet nur 255 Euro mehr als das Sondermodell Jimny Cabrio Rock am Ring in der Basisversion.

Technische Daten
Suzuki Jimny 1.3 4WD
Grundpreis15.190 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe3545 x 1600 x 1705 mm
KofferraumvolumenVDA113 bis 816 L
Hubraum / Motor1328 cm³ / 4-Zylinder
Leistung63 kW / 86 PS (110 Nm)
Höchstgeschwindigkeit140 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h14,1 s
Verbrauch7,1 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Suzuki Jimny, Frontansicht Suzuki Jimny ab 154 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Suzuki Jimny Suzuki Bei Kauf bis zu 23,91% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote