Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Volvo V70 Hybrid

Unterwegs im Volvo mit den zwei Herzen

Volvo V70 Hybrid Foto: Lennart Pettersson 12 Bilder

In gut zwei Jahren will der schwedische Autobauer Volvo sein erstes Hybridmodell auf den Markt bringen. Unsere Kollegen von auto motor und sport in Schweden konnten jetzt schon einen Volvo V70 Hybrid mit Allradantrieb und der spritsparenden Technik fahren.

15.11.2009

Es hat etwas von einer Weltpremiere, wenn Volvo erstmals Dritten ermöglicht, das in zweijähriger Entwicklungsarbeit aufgebaute Hybridmodell des V70 zu fahren. Der Herbst erwartet die Tester mit Regen und Dunkelheit. Dennoch glühen die Augen der Entwickler, Projektmanager und Techniker, als sie uns den Volvo V70 Hybrid präsentieren.



Volvo Plug-In-Hybrid 1:56 Min.

Der V70 Hybrid bietet 300 PS und Allradantrieb

Der erste Volvo-Hybrid trägt einen 205 PS starken Dieselmotor unter der Haube und einen 100 PS starken E-Motor an der Hinterachse. Die Batterie mit einer Kapazität von 12 kWh soll Saft für eine Strecke von acht Kilometern liefern. Mit seinem Allradantrieb und über 300 PS ist der Volvo-Hybrid eine echte Rakete, allerdings ist Volvo beim Arrangement des Zusammenspiels beider Antriebsaggregate weit von der Harmonie eines Toyota Prius oder eines Honda Insight entfernt.

Entsprechend lautet die Bitte von Entwicklungsleiter Lennart Stegeland: "Bitte nicht schneller als 80 km/h. Das Auto ist noch ein Prototyp und sollte noch nicht so hart rangenommen werden."

Der Arbeitsplatz des Fahrers hält keine Überraschungen bereit. Alle Bedienelemente sind an ihrem gewohnten Platz, lediglich ein kleines Display auf dem Armaturenbrett zeigt den aktuellen Kraftfluss im Antriebsstrang an.

Der Gasfuß senkt das Pedal. Nahezu lautlos rollt der mit einem Automatikgetriebe ausgerüstete Hybrid an, lediglich vom E-Motor ist ein leichtes Winseln zu hören. Im Gefälle nach dem ersten Hügel lupfe ich das Gas, allerdings bleibt die Motorbremse weit hinter meinen Erwartungen zurück. "Noch haben wir Probleme mit der Kraftübertragung und haben daher das Bremsmoment deutlich zurückgenommen. Später soll der E-Motor ordentlich mitbremsen und Energie zurückgewinnen", erklärt Stegeland auf dem Beifahrersitz.

Ich gehe wieder aufs Gas, die Beschleunigung ist allerdings nicht überwältigend. Der E-Motor soll den Hybrid in 15 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen, der Diesel schafft den Sprint in 8,9 Sekunden. Den Hybrid begleitet dabei, mit Ausnahme eines leisen Lüftergeräuschs, eine beinahe unheimliche Ruhe im Vergleich zum konventionellen Diesel. Die Stärken des E-Motors liegen in seiner sanften Kraftentfaltung und seinem spontanen Ansprechen. Er sorgt so für hohen Fahrkomfort, ohne dabei wie ein Verbrenner seine Stimme zu erheben.

Der erste Serien-Hybrid soll bei Volvo im S60 starten, weitere Modelle sollen folgen. Bereits 2012, wenn die Autohersteller den von der EU vorgegebenen CO2-Ausstoß von 120 g/km einhalten müssen, will Volvo mehrere tausend Hybrid-Modelle absetzen. Und die Schweden sehen sich gerüstet, hat der V70 Prototyp doch den EU-Fahrzyklus für Hybridmodelle (50 Kilometer rein elektrisch und 25 Kilometer mit dem Verbrennungsmotor) schon mit einem Durchschnittsverbrauch von 1,9 Liter und einem CO2-Ausstoß von 48 g/km absolviert.

Anzeige
Volvo V70 Facelift 2013 Volvo V70 ab € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Volvo V70 Volvo Bei Kauf bis zu 14,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden