Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW 1303 S

Gelb-Schwarzer Renner

Jahrzehntelang hatte die VW-Fangemeinde gebeten und gebettelt: Gebt uns einen sportlichen Käfer. Passiert ist bis August 1972 allerdings nichts. 

01.06.2002 Powered by

Dann kam der von den Amerikanern liebevoll Superbug genannte 1303 im schwarzgelben Trainingsanzug - mit dem 1,6 Liter großen 50-PS-Motor und der Aufforderung an den Kunden, den Muskelaufbau selbst zu besorgen.

Tacho nur bis 160 km/h

Ein Blick durch die Seitenscheibe führte jedoch zu Irritationen: Im Instrumentenbrett verbarg sich ein Tacho, auf dem die Skalierung nur bis 160 km/h reichte.

Da konnte irgendetwas nicht stimmen - richtige Rennautos müssen dort mindestens 200 stehen haben, besser natürlich noch deutlich mehr. Der Herr Papa konnte als eingefleischter VW-Fahrer weiterhelfen.

Nur 50 PS wollte er dem runden Boliden zugestehen. Und die 160 km/h sollte der Filius mal auch gleich wieder vergessen, bei echten 140 Sachen sei Schluss.

Technische Highlights hingegen sucht man vergebens, denn unter dem Motordeckel werkelt nicht nur der vom normalen 1303 S bekannte Boxer.

Bescheidener Geradeauslauf

Mit anderen Worten: Der Gelb-Schwarze Renner ist ein kreuzbraver VW. Optisch zwar ein wenig laut, technisch aber ganz bewährte Großserie und schon vor 30 Jahren leicht schwach auf der Brust. Doch der GSR lässt sich zügig und ohne große Aufbaubewegungen um kleinste Ecken werfen.

Sein eher verhaltenes Temperament stört hier nicht, und ein breiter Grenzbereich ermöglicht kontrolliertes Driften - wenn der Untergrund weniger griffig ist. Tückisch ist der 1303 S dabei nicht. Eine nicht zu leichtgängige und für Käfer-Verhältnisse überraschend präzise Lenkung unterstützt die Bemühungen des Fahrers um einen sportlichen Auftritt erheblich. Das Getriebe hinterlässt dagegen eine zwiespältigen Eindruck mit gelungener Abstufung, aber schlechter Schaltpräzision. Der Geradeauslauf ist bescheiden, kommt Seitenwind hinzu, sind häufig leichte Lenkkorrekturen nötig. Dieses kleine Manko wird durch den guten Komfort des GSR aber mehr als aufgewogen. Lange Federwege und mäßige Federhärte erlauben kommodes Reisen.

Technische Daten
VW Käfer 1303
Höchstgeschwindigkeit142 km/h
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    VW Käfer 1303 Automatic, Baujahr 1973 Volkswagen ab 106 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    3D Felgenkonfigurator
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote