Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Eco Up im Fahrbericht

Gas-Betrieb zum halben Spritpreis

VW Eco Up, Frontansicht Foto: Hersteller 12 Bilder

Der neue VW Eco Up gibt den Startschuss für die große Erdgas-Offensive im Volkswagen-Konzern. Er soll nur 79 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer emittieren.

07.01.2013 Alexander Bloch

So ein VW Eco Up ist ziemlich unspektakulär. Es gibt eine Tankuhr mit zwei Anzeigen, eine für Erdgas und eine für Benzin, und der Bordcomputer zeigt pro Kilometer Kilogramm statt Liter beim Verbrauch an. Wenn nicht in großen Lettern 79 g CO2/km außen prangen würde, käme der Unbedarfte auch gar nicht auf die Idee, dass es sich hier laut VW um ein Rekordfahrzeug handelt: das sparsamste Erdgas-Auto der Welt. Nur 2,9 kg soll der VW Eco Up pro 100 km konsumieren, so ganz ohne Hybrid, Rekuperation & Co. – man mag es Ende 2012 kaum glauben. Erdgas oder hauptsächlich Methan ist hier ein dankbarer Kraftstoff; nicht nur, dass sein Brennwert viel höher als der von Benzin ist – durch das vorteilhaftere Kohlenstoff-zu-Wasserstoff-Verhältnis liegt auch der CO2-Ausstoß um 25 Prozent niedriger. Mit Bio-Erdgas aus regenerativen Energiequellen sind sogar bis zu 97 Prozent Reduktion möglich. Was für den normalen Kunden freilich wichtiger sein wird: Durch die steuerliche Begünstigung von Erdgas sollen die Kraftstoffkosten auf die Hälfte des Benziner-Niveaus sinken. Drei Euro pro 100 Kilometer lässt den VW Eco Up sparsam fahren.

VW Eco Up mit hohem Aufpreis

Wobei einen der VW Eco Up sowieso nicht zum Heizen animiert. Brav versieht der Einlitermotor seinen Dienst und gurgelt im typischen, etwas rauen Dreizylinder-Klang los. Da der Up schon als Benziner kein Durchzugswunder ist, fällt es kaum auf, dass der schwerere VW Eco Up mit 90 Nm noch einen Tick länger braucht, um in die Puschen zu kommen. Ganz Komfortfühlige werden ihm dafür aber einen Hauch ruhigeres Abrollverhalten zusprechen.

Der VW Eco Up ist ein monovalentes Erdgasauto, das heißt, er hat einen 15-Liter-Benzintank an Bord, wenn es mit der Gastankstellenfindung mal eng werden sollte. Derzeit gibt es nur rund 900 Erdgas-Tankstellen in Deutschland und die vor allem an Autobahnen. Jedoch verspricht die Mineralölindustrie nachzulegen, wenn mehr Autos auf den Markt kommen. Das berühmte Henne-Ei-Prinzip, bei dem zumindest VW jetzt einen großen Vorstoß wagt. 220 Kilometer Zusatz-Reichweite sollen mit Benzin möglich sein, insgesamt gibt VW bis zu 600 km an. Autos mit einem größeren Benzintankvolumen werden als bivalent bezeichnet. Das Tanken selbst geht völlig problemlos: Hebel umlegen und gut ist.

Einige Tausend Kilometer pro Jahr sollte der VW Eco Up-Kunde aber schon zurücklegen, denn mit 12.950 Euro ist der 68-PS-Methan-Verbrenner 2.375 Euro teurer als sein 75-PS-Benzin-Pendant. Damit ließen sich mit dem Benziner immerhin fast 40.000 km fahren – jedoch mit viel höherem Kohlendioxid-Ausstoß.

Technische Daten
VW Up EcoFuel
Grundpreis12.950 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe3540 x 1641 x 1492 mm
KofferraumvolumenVDA213 bis 921 L
Hubraum / Motor999 cm³ / 3-Zylinder
Leistung50 kW / 68 PS (90 Nm)
Höchstgeschwindigkeit164 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h16,3 s
Verbrauch2,9 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    VW Up Volkswagen up! ab 95 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    VW Up VW Bei Kauf bis zu 21,62% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden