Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Polo Blue GT im Fahrbericht

Sparen auf die Schnelle

VW Polo Blue GT, Frontansicht Foto: Hersteller 18 Bilder

Sportversionen zählen selten auch zu den sparsamsten Modellen einer Baureihe. Der neue VW Polo Blue GT will das ändern. Sein Rezept: Zylinderabschaltung.

16.08.2012 Peter Wolkenstein

Die umfangreiche Antriebspalette des VW Polo enthält derzeit zwei besondere Spezialitäten: Als Blue Motion mit 75 PS starkem Dreizylinder-Diesel jagt der kleine Volkswagen Verbrauchsrekorde, während der GTI dank kombinierter Turbo- und Kompressor-Aufladung 180 PS entwickelt und den Pulsbeschleuniger spielt. Ab dem vierten Quartal kommt eine reizvolle Kombination aus beiden hinzu: VW Polo Blue GT

Der neue VW Polo Blue GT soll das Beste aus beiden Welten verbinden – extrem verbrauchsgünstig und trotzdem alles andere als freudlos sein. Mit 140 PS rangiert der von einem schnell ansprechenden Single-Turbo aufgeladene Benzindirekteinspritzer im Leistungsspektrum direkt unter dem GTI, während er mit einem Normverbrauch von 4,6 Liter pro 100 Kilometer (mit optionalem Doppelkupplungsgetriebe 4,5 Liter) selbst den nicht einmal halb so kräftigen Einstiegsbenziner im VW Polo Blue GTnoch deutlich unterbietet.

VW Polo Blue GT, Typenbezeichnung
Dynamischer Spritsparer: VW Polo Blue GT 50 Sek.

VW Polo Blue GT mit GTI- und Blue Motion-Anleihen

Die Ausstattung des 19.650 Euro teuren VW Polo Blue GT orientiert sich mit Sportfahrwerk, 17 Zoll großen Alurädern, Sportsitzen und Heckspoiler am GTI. Vom Blue Motion stammen der aerodynamische Feinschliff mit Unterbodenverkleidung und 15 Millimeter Tieferlegung sowie das Start-Stopp-System und die Rückgewinnung von Bremsenergie.

Wichtigstes Element ist jedoch der Motor des VW Polo Blue GT, der sich trotz gleicher Eckdaten deutlich vom bisherigen 1,4-Liter-Twincharger unterscheidet. Das neu entwickelte Alu-Triebwerk im VW Polo Blue GT ist die stärkste Ausführung einer neuen Ottomotoren-Familie (intern EA211) und wiegt dank akribischer Feinarbeit 22 Kilo weniger als sein Grauguss-Vorgänger. Für eine effektivere Nutzung der Abgasenergie ist der Krümmer in den Zylinderkopf, der Ladeluftkühler für einen rascheren Druckaufbau im Kunststoff-Saugrohr integriert. So kann ohne Einbußen beim Ansprechverhalten auf den Kompressor verzichtet werden.

Neben dem Gewicht kam auch die innere Reibung auf den Prüfstand. Die beiden obenliegenden Nockenwellen sind verstellbar und werden nicht mehr mittels Steuerkette, sondern per Zahnriemen angetrieben, der über die gesamte Fahrzeuglebensdauer nicht gewechselt werden muss. Der Kraftstoff schießt mit maximal 200 bar und bis zu drei Einzeleinspritzungen über Fünflochdüsen direkt in die Brennräume.

Zylinderabschaltung bleibt unauffällig

Das Kernstück der effizienzsteigernden Maßnahmen stellt jedoch die erstmals von VW bei einem Vierzylinder eingesetzte Zylinderabschaltung dar. Bei schwacher bis mittlerer Beschleunigung und Drehzahlen zwischen 1.400 und 4.000/min arbeiten nur die beiden äußeren der vier Zylinder im VW Polo Blue GT. Im Zyklus spart dies 0,4 L/100 km, im Stadtverkehr soll laut VW sogar bis zu einem Liter möglich sein.  

Ob der VW Polo Blue GTnur auf zwei Zylindern läuft, erfährt der Pilot über eine Anzeige im Bordcomputer-Display. Das Umschalten erfolgt in Sekundenbruchteilen und dank glättender Eingriffe an Zündung und Drosselklappe völlig ruckfrei. Ansonsten muss der Fahrer die Ohren spitzen: Bei konstantem Autobahntempo klingt der laufruhige Vier- auch als Zweizylinder gedämpft-kultiviert, nur etwas untertourig. Im Stadt- und Überlandverkehr dringt das zweizylinder-typische Knurren beim Beschleunigen etwas deutlicher ans Ohr. Bevor es aufdringlich werden könnte, wechselt der Motor des VW Polo Blue GT unmerklich in den Vierzylinder-Modus.

Ob der theoretische Verbrauchsvorteil auch im Alltag erhalten bleibt, kann erst ein späterer Test vom VW Polo Blue GT zeigen. Nach dem ersten Fahreindruck stimmt der Durchschnittswert auf dem Bordcomputer jedenfalls ebenso positiv wie der kräftige Antritt des VW Polo Blue GT. Das Versprechen lautet schließlich nicht nur Blue, sondern auch GT.

Technische Daten
VW Polo Blue GT
Grundpreis19.650 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe3970 x 1682 x 1462 mm
KofferraumvolumenVDA280 bis 952 L
Hubraum / Motor1395 cm³ / 4-Zylinder
Leistung103 kW / 140 PS (250 Nm)
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h7,9 s
Verbrauch4,6 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    01/2014, VW Polo 2014 Facelift Volkswagen Polo ab 107 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    VW Polo VW Bei Kauf bis zu 22,17% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden