Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Über Fiat 1500

Wie bei anderen Modellen der Marke steht auch der Fiat 1500 für zwei voneinander unabhängige Fahrzeuge, die zu unterschiedlicher Zeit auf den Markt gekommen und produziert worden sind. Die Produktion des ersten Fahrzeugs begann vor dem Zweiten Weltkrieg.

Als Mittelklasse-Fahrzeug war der Fiat 1500 in der Zeit zwischen 1935 und 1950 als zwei- und viertürige Limousine erhältlich. Des Weiteren gab es auch eine Cabrio-Version des Wagens. Ausgestattet war das Fahrzeug mit einem Reihensechszylinder, der aus 1,5 Litern Hubraum 45 PS mobilisierte. Die Kraftübertragung erfolgte über ein Vierganggetriebe. Derart ausgestattet sprintete der Fiat 1500 auf 114 km/h.

Ferner steht der Fiat 1500 für ein weiteres Fahrzeug der Mittelklasse, welches von 1961 bis 1968 vom Band lief. Es war das kleine Modell einer Baureihe, die mit dem Fiat 1800, 2100 und dem 2300 bis dato ausschließlich Sechszylinder-Modelle besaß. Der 1500er Fiat sollte die Modellpalette nach unten erweitern und bekam einen Vierzylinder mit 1,5 Litern Hubraum. Dieser leistete bis zu 75 PS, die Zylinder waren in Reihe geschaltet.

1964 kam das Facelift, bei dem unter anderem die Optik überarbeitet und die Karosserie verlängert wurde. Im Zuge dessen wurde auch die Motorleistung von 67 auf die bereits genannten 75 PS erhöht.