Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Über Fiat X 1/9

Mit dem "Gran Finale" endete die Ära des Fiat X 1/9. Der kleine Sportwagen wurde weit über ein Jahrzehnt hinaus gebaut und stand auch dann noch bei den Händlern, als Fiat das Interesse an ihm mangels Profitabilität verloren hatte.

1972 hat der italienische Autobauer mit dem Fiat X 1/9 den Nachfolger der Fiat 850 Sportspider herausgebracht. Die Karosserie entstammt Entwürfen von Bertone und machte den Fiat zu einem sportlich angehauchten Automobil. Dazu passt auch das Mittelmotor-Konzept, das für eine ausgewogene Gewichtsverteilung sorgen sollte. Die Motoren versprühten allerdings nur bedingt Sportlichkeit. Die Vierzylinder mit einer Leistung zwischen 75 und 86 PS hatten mit dem hohen Gewicht des Fiat X 1/9 zu kämpfen. Dieser besaß einen schweren Überrollbügel, um die strengen amerikanischen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen.

1982 wurde die Produktion des X 1/9 von der Design- und Karosserieschmiede Bertone weitergeführt. Der Fiat X 1/9 wurde fortan unter der Bezeichnung "Bertone X 1/9" angeboten. Auf dem wichtigsten Absatzmarkt in den USA waren die Verkaufszahlen rückläufig, was Fiat letztlich dazu bewegte, von einer weiteren Herstellung Abstand zu nehmen. Die weitere Produktion durch Bertone unterstützte der italienische Hersteller allerdings bis 1988, als die Produktion endgültig eingestellt wurde.