6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Sponsored
Ford Ka Ford Ka ab 15,00 € im Monat Jetzt Ford Ka günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren - Anzeige -
Komplette Artikel als PDF kaufen Artikel ab 1,49 € zum sofortigen Download Jetzt Artikel finden
5 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Ford Ka: Der neue Ka 1.3 TDCi im Einzeltest

Seit zwölf Jahren hat der Ford Ka eine treue Fangemeinde, nun kommt die neue Generation. Ein Test mit der 1,3-Liter-Diesel-Variante zeigt, ob der Ford Ka 2 das Zeug hat, an die Erfolge des Vorgängers anzuknüpfen.
 

6/10 Punkte Ford Ka Student: Billig will ich

Das Sondermodell Ford Ka Student kostet weniger als 8.000 Euro – ein Kleinwagen, mit dem das Sparen sogar richtig Spaß macht.

6/10 Punkte Ford Sportka: Bodybuilding

Optisch auf Sport getrimmt und mit dem 95 PS starken Motor aus dem Ford Streetka wird der Ka zum Kurvenräuber. Äußere Merkmale des Ford Sportka sind Front- und Heckspoiler sowie tief heruntergezogene Schürzen, die die grauen Stoßfänger der Basisversion ersetzen.

8/10 Punkte Ford Streetka im Test: Lautstarker Sommerhit

Man nehme einen Ford Ka, schneide das Dach ab und nehme die hinteren Sitze heraus - fertig ist der Streetka. Ein Test mit dem offenen Auto deckt die Stärken und Schwächen des kleinen Roadsters auf.

8/10 Punkte Ford Ka: Kurz-Arbeit

Nur 30 Monate dauerte die Entwicklung des Ford Ka, der 21 Zentimeter kürzer und rund 2000 Mark günstiger ist als ein Fiesta. Mit dem Kleinwagen will sich Ford als erster deutscher Hersteller im zukunftsträchtigen Mini-Segment etablieren.  

Über Ford Ka

Der Ford Ka ist das Ergebnis internationaler Kooperation im Automobilbau. Anders als sein zwölf Jahre lang gebauter Vorgänger basiert der aktuelle Ford Ka nicht mehr auf dem Fiesta, sondern auf dem Fiat 500, mit dem er in Polen zusammen vom Band rollt.

Auch die Motoren - darunter erstmals ein Diesel - stammen von Fiat. Der 1,2 Liter-Benziner bringt es auf 70 PS. Der 1,3-Liter-Diesel leistet 75 PS und trieb als Gemeinschaftsentwicklung von Fiat und Powertrain bereits den Opel Corsa C an. Karosserie und Cockpit des Kleinstwagens sind dagegen völlig eigenständig. Auch an das Fahrwerk des Ka haben die Ford-Ingenieure Hand angelegt, um dem Fahrverhalten zu der heute markentypischen Agilität zu verhelfen.

Der erste Ka von Ford hatte aufgrund seiner außergewöhnlichen Formgebung hohes internationales Aufsehen erregt. Sein Design war wegweisend für die "new-edge"-Phase bei Ford, und das italienische Automagazin Automobilia wählte den Ur-Ka 1996 sogar zum "Schönsten Auto der Welt."