Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

84 Millionen Euro

Spyker kauft Team Midland

Foto: Midland 9 Bilder

Der niederländische Sportwagenbauer Spyker Cars hat den Formel-1-Rennstall Midland F1 dem russischen Milliardär Alexander Schnaider abgekauft. Wie Spyker F1 Racing am Sonntag (10.9.) in Monza beim Großen Preis von Italien mitteilte, beträgt der Übernahme-Preis rund 84 Millionen Euro.

10.09.2006

Teamchef wird Colin Kolles bleiben. Als Technischer Direktor wird vom 1. November an der ehemalige Toyota-Angestellte Mike Gascoyne fungieren, der damit nach rund halbjähriger Pause in die "Königsklasse" des Motorsports zurückkehren wird.

Teamdirektor des neuen Rennstalls wird Michiel Mol sein. Damit sei ein lebenslanges Ziel Wirklichkeit geworden, meinte er. Erfreut über den neuen Automobilhersteller zeigte sich auch Formel-1-Chef Bernie Ecclestone. "Das ist eine großartige Neuigkeit für die Formel 1. Der Eintritt eines weiteren Herstellers ist ein weiterer Beleg für den weltweiten Anreiz dieses Sports." Als Midland-Testfahrer fungieren in dieser Saison die beiden deutschen Piloten Markus Winkelhock und Adrian Sutil.

In Kürze will der Rennstall, den Schnaider am Ende der Saison 2004 von Eddie Jordan aufgekauft hatte und nun nach nur zwei Jahren wieder verkaufte, auch den Motorenlieferanten bekannt geben. Bis dato wird das Nachzügler-Team Midland von Toyota ausgerüstet. Finanziell abgeschlossen soll der Deal mit Schnaider in zwei Jahren sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel Spyker will MF1 kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden