Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alonso-Gehalt

Ferrari widerspricht Medienberichten

Fernando Alonso Foto: Wolfgang Wilhelm 23 Bilder

Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat nach der Verpflichtung des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso Berichten über ein Jahresgehalt von 25 Millionen Euro widersprochen. Bestätigt wurde hingegen, dass der Wechsel eigentlich erst für 2011 geplant war.

01.10.2009

"Die genannten Zahlen haben absolut nichts mit der Realität zu tun. Es ist einfach, Zahlen zu schreiben und dabei zu vergessen, dass sich die Welt kürzlich verändert hat", teilte das Team mit.

Ferrari behält Kosten im Blick

Die Scuderia hatte am Mittwoch (30.9.) nach monatelangen Spekulationen endlich den Vertragsabschluss mit dem Spanier verkündet. Der bislang für Renault fahrende Alonso habe für drei Jahre unterschrieben und werde ab 2010 den Finnen Kimi Räikkönen ersetzen, hieß es. Zu weiteren Details schwieg Ferrari.
 
Spanische Medien hatten indes von einem fürstlichen Jahressalär für den 28-Jährigen berichtet. Zudem solle der Kontrakt eine Option für drei weitere Jahre enthalten. "Bei Ferrari wird viel gerechnet, und es wird nicht nur auf die Kosten für das operative Geschäft geachtet, sondern auch auf die für die Fahrer", entgegneten die Italiener.

Alonso entspannt in Suzuka

Alonso präsentierte sich am Donnerstagmorgen auf der Rennstrecke von Suzuka sichtlich gelöst. Bei der Pflicht- Autogrammstunde für alle Fahrer scherzte der Champion von 2005 und 2006 mit den Fans, warf signierte Karten in die Menge und hob immer wieder den Daumen. "Ich bin sehr glücklich und sehr stolz, Ferrari- Fahrer zu werden. Ein Traum wird wahr. Ich kann es kaum erwarten, mit meinem neuen Team zu arbeiten", ließ Alonso über seinen neuen Arbeitgeber ausrichten.
 
Der Spanier erklärte, sein Wechsel sei eigentlich erst für 2011 geplant gewesen. "In den vergangenen Tagen hat sich das Bild jedoch verändert, und wir haben entschieden, meine Ankunft in Maranello um ein Jahr vorzuziehen." Auch Ferrari bestätigte, dass man ursprünglich erst in der übernächsten Saison mit dem Weltmeister von 2005 und 2006 geplant hatte. Neben Alonso soll in der kommenden Saison der derzeit verletzte Brasilianer Felipe Massa wieder für Ferrari fahren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden