Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alonso geht zu McLaren-Mercedes

Formel 1-Weltmeister Fernando Alonso wird 2007 zu McLaren-Mercedes wechseln. Sein Vertrag mit Renault läuft Ende nächsten Jahres nach fünf Jahren Laufzeit aus - auch der seines Teamchefs und Mentors Flavio Briatore.

19.12.2005

Es wird vermutet, dass der 24-jährige Spanier Kimi Räikkönen ersetzt. Der Transfer von Alonso zu den Silberpfeilen wurde am Montag (19.12.) bestätigt. Patrick Faure, der Präsident des Renault-F1-Teams, bedauerte den Verlust seines Stars: "Ich war natürlich enttäuscht, als ich Fernandos Entscheidung erfuhr."

Raikkönen zu Ferrari ?

Der Vertrag des Finnen endet 2006. Räikkönen wird bereits mit Ferrari in Verbindung gebracht. Auf Juan Pablo Montoya hat McLaren für 2007 noch eine Option. Über die Gründe des Sensationstransfers kann nur spekuliert werden.

Renault ohne F1-Zukunft?

Sicher kann Alonso bei McLaren mehr Geld verdienen als in seinem derzeitigen Rennstall. Alonso wird bei Renault auf acht Millionen Dollar pro Jahr geschätzt. Außerdem steht die Zukunft von Renault in den Sternen. Es verdichten sich Gerüchte, dass Renault seinen Rennstall Ende 2006 verkauft. Renault-Präsident Carlos Ghosn will Anfang Februar 2006 die Konzernstrategie für die nächsten drei Jahre bekanntgeben. Gut möglich, dass der als Sanierer bekannte Brasilianer den Kostenfaktor Formel 1 wegrationalisiert. Alonsos Zukunftspläne zeichneten sich in den letzten Wochen bereits ab. Deshalb konnte Briatore auch sein nächstes As Heikki Kovalainen nicht an BMW ausleihen. Briatore wusste, dass er den Finnen als Ersatz für Alonso aufbauen muss. Kovalainen fährt 2006 eine Testsaison für Renault - wie Alonso 2002.

Mit dem Transfer des amtierenden Weltmeisters gerät der Transfermarkt so früh in Schwung wie selten zuvor. Es wird vermutet, dass Räikkönen bei Ferrari mit Michael Schumacher ein Dreamteam bildet. Sollte sich Schumacher für die Rente entscheiden, steht als Ersatz Motorrad-Champion Valentino Rossi bereit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden