Bestnoten GP-Saison 2012 40 Bilder Zoom

Analyse der GP-Saison 2012: Bestnoten für Valencia und Interlagos

Es war eine gute GP-Saison. Deutlich besser als die letzte. Nicht nur, weil die Weltmeisterschaft erst im Finale entschieden wurde. Die Rennen selbst waren fast durchweg spannend. 15 der 20 Grand Prix verdienen sich eine überdurchschnittliche Note. Highlights waren die Grand Prix von Europa und Brasilien.

Acht Fahrer haben einen Grand Prix gewonnen. Sechs Teams durften einen GP-Sieg feiern. Die kleinen Teams ärgerten die großen. Es gab wjede Menge Überholmanöver und Zweikämpfe und wieder ein echtes Finale um den WM-Titel. Schon daran erkennt man: Es war eine gute GP-Saison.

Wie bewertet man einen Grand Prix? Nur an der Zahl seiner Überholmanöver? Oder daran wie knapp der Abstand vom Ersten zum Zweiten war? Ein gutes Rennen besteht aus vielen Faktoren. Der wichtigste: Der Gewinner sollte vor dem Start nicht schon feststehen. Bei den drei Siegen von Sebastian Vettel in Japan, Korea und Indien hatte man das Gefühl, den Sieger schon vorher zu kennen. Und sah sich später bestätigt.

Rennstrategie kann für Spannung sorgen

Man darf sich aber nicht nur auf die Spitze konzentrieren. Auch im Verfolgerfeld kann es guten Motorsport geben, und der entschädigt manchmal dafür, dass vorne alles klar ist. Deshalb bekommt der GP Indien eine bessere Note als der GP Korea. Weil Fernando Alonso mit seiner Aufholjagd von Platz fünf auf zwei für gute Unterhaltung gesorgt hat, weil Felipe Massa gegen Kimi Räikkönen und Nico Hülkenberg gegen Romain Grosjean gute Zweikämpfe waren, ohne dass es dabei zu einem Überholmanöver kam. Der GP USA bot beides. Ein Duell an der Spitze mit Lewis Hamilton gegen Sebastian Vettel und viel Action dahinter mit den Aufholjagden von Jenson Button und Felipe Massa.

Auch die Rennstrategie kann einen Grand Prix spannend machen. Nehmen wir den GP England. Da taktierte Fernando Alonso mit der Reifenfolge hart-hart-soft. Mark Webber machte es umgekehrt: soft-hart-hart. Und der Australier gewann, weil er zum Schluss die besseren Reifen hatte. Fünf Runden vor Schluss kam es zum entscheidenden Überholmanöver im Kampf um die Spitze. Viele Überholmanöver wie beim GP Brasilien (147) helfen, müssen aber nicht sein. In Monte Carlo wurde nur zehn Mal überholt. Trotzdem war die Straßenschlacht im Fürstentum ein Knüller. Mark Webber zog einen Korso von fünf Fahrzeugen hinter sich her, und man wusste bis zum Schluss nicht, ob nicht doch einer den Spitzenreiter knackt.

Highlife in Interlagos und Valencia

Auch das Überraschungsmoment ist ein wichtiger Bestandteil, das einen Grand Prix würzen kann. Beispiel GP Malaysia, als man sich zuerst verwundert die Augen rieb wie ein Ferrari, der bei den Testfahrten noch als Flop abgekanzelt wurde, plötzlich in Führung ging und dann von einem Sauber gejagt wurde. Als man sich dann schon auf den ersten GP-Sieg eines Sauber einrichtete, übertrieb es Sergio Perez auf der Jagd nach Fernando Alonso und rutschte aus. Auch Ausfälle können einem Grand Prix eine unerwartete Wendung geben. Als Lewis Hamilton in Singapur stehenblieb, wurden wir um ein tolles Duell mit Sebastian Vettel gebracht. Als der McLaren-Pilot in Abu Dhabi stehenblieb, hat er uns ein großartiges Finale mit Kimi Räikkönen gegen Fernando Alonso, Sebastian Vettel und Jenson Button beschert. Wäre Hamilton durchgefahren, hätte er diesen Grand Prix mit der linken Hand gewonnen.

SafetyCar-Einsätze können ein zunächst eintöniges Rennen spannend machen. Denken sie an den GP Europa, der erst Fahrt aufnahm, als Jean-Eric Vergne und Heikki Kovalainen Trümmerteile auf der Strecke verteilten. Vorher war es eine Einmannshow von Sebastian Vettel. Regen ist fast immer gut. Das nasse Element machte die Grand Prix von Malaysia und Brasilien zum Krimi.

Die Grand Prix in Valencia und Interlagos waren nicht zu toppen. Da klang der Spruch von RTL vor jeder Werbepause ("Sie verpassen nichts") wie ein Hohn. Beide Rennen verdienen die Bestnote. Dicht gefolgt vom GP Malaysia, GP Monaco, GP England und GP Abu Dhabi. Auch in Barcelona, Montreal und Austin war auf der Strecke der Teufel los. Das eintönigste Rennen zeigte die Formel 1 in Korea. Hätte an den Red Bull nicht der rechte Vorderreifen schlapp gemacht und hätte sich nicht Nico Hülkenberg mit Lewis Hamilton und Romain Grosjean um Platz sechs gebalgt, wäre man fast eingeschlafen. Im Durchschnitt bekam die Saison die Note 7,05. Das konnte man vom Jahr 2011 nicht behaupten. Da hat Sebastian Vettel elf der 19 Rennen gewonnen, und man ahnte schon vor dem Start, dass es so kommen würde.

Alle Rennen in der Einzelkritik können sie in unserer großen Fotoshow nachlesen. Das Benotungsschema entspricht unserer Fahrerwertung. 10 ist Top, 1 ist Flop.
 
Welches Rennen hat Ihnen am besten gefallen? Wie sieht Ihre persönliche Wertung aus? Sagen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren.

Die Noten
 
GP Australien   5/10
GP Malaysia     9/10 
GP China        6/10
GP Bahrain      7/10
GP Spanien      8/10
GP Monaco       9/10
GP Kanada       8/10
GP Europa      10/10
GP England      9/10 
GP Deutschland  7/10
GP Ungarn       5/10
GP Belgien      6/10
GP Italien      7/10
GP Singapur     6/10
GP Japan        4/10
GP Korea        3/10
GP Indien       5/10
GP Abu Dhabi    9/10
GP USA          8/10
GP Brasilien   10/10

Michael Schmidt

Autor

Foto

AMS

Datum

11. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Forum: Heiß diskutiert
Weitere Marken Ian Callums Masterpiece (2) Weitere Marken Alfa kreativ - der aktuelle Alfa Erlkönig (3) Mercedes Qualitätsbeweise für den 190er (20) Umwelt & alternative Kraftstoffe Daimler startet Serienproduktion des Denza in China (2) Aktuelles Lassen sich freie Bürger den Mund verbieten? (10)
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Felgen suchen
Felgensuche

AEZ-Räder
Finden Sie die passende Felge für Ihr Auto

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8