Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Andy Soucek unterschreibt bei Virgin

Soucek neuer Ersatzmann bei Virgin Racing

Andy Soucek Foto: Williams F1 20 Bilder

Formel 1-Neuling Virgin Racing hat sich die Dienste von Andy Soucek gesichert. Der Formel 2-Champion von 2009 wird Test- und Ersatzpilot im Team von Timo Glock und Lucas di Grassi. Soucek soll vor allem bei der Arbeit im Simulator helfen und Erfahrung sammeln.

23.02.2010

Virgin Racing ist bereit für den Start in die erste Saison. Nachdem das Auto in den ersten zwei Testwochen in Jerez seine Bewährungsprobe bestanden hat, ist nun auch personell alles geklärt. Der 24-jährige Spanier Andy Soucek wird den britischen Rennstall künftig als Test- und Ersatzfahrer verstärken.

Nach Angaben des Teams soll Soucek bei allen Grand Prix-Rennen vor Ort sein und Erfahrung sammeln. Daneben soll er die beiden Stammpiloten auch bei der Arbeit im Simulator in Bicester unterstützen. Da Virgin als einziges Team auf Windkanaltests verzichtet, ist der Simulator eines der wichtigsten Hilfsmittel bei der Entwicklung des Autos.

Virgin überzeugt von Souceks Potenzial

Neben der Arbeit für Virgin darf Soucek sein Talent aber auch weiterhin in anderen Rennserien unter Beweis stellen. "Wir freuen uns, Andy Soucek bei Virgin Racing begrüßen zu können", erklärte Teamchef John Booth. "Er hatte eine sehr gute Formel 2-Saison vergangenes Jahr und absolvierte einen positiven Formel 1-Test bei Williams. Wir haben immer ein Auge auf ihn geworfen, weil wir daran glauben, dass er viel Potenzial besitzt."

Schon in der kommenden Testwoche in Barcelona soll Soucek zum Team stoßen. Dass der Youngster dabei ins Cockpit darf, ist allerdings unwahrscheinlich. Da Virgin schon mit Verspätung in die Tests einstieg, brauchen die beiden Stammpiloten Timo Glock und Lucas di Grassi jeden Kilometer, um sich an das neue Auto zu gewöhnen.

Erster Schritt in die Formel 1

Trotzdem freut sich der junge Spanier auf seine neue Aufgabe. "Diese Rolle bietet mir eine gute Möglichkeit, um mich selbst auf die Formel 1-Umgebung vorzubereiten. Dort liegen natürlich meine langfristigen Zielen. Ich freue mich, sowohl von Timo und Lucas zu lernen als auch so viele Informationen von den Meetings mit den Ingenieuren und der Arbeit mit dem Simulator aufzusaugen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden