Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ausschreibung für neue Formel 1-Teams

Kommt 2015 ein neues Team?

FIA Logo Foto: Daniel Reinhard 15 Bilder

Die FIA hat auf ihrer Website die Ausschreibungsbedingungen für neue Formel 1-Teams veröffentlicht. Darin steht auch, dass es einen Bewerber für 2015 gibt. In der dritten Februarwoche 2014 wissen wir, wer es ist.

12.12.2013 Michael Schmidt

Der Formel 1 sterben die Teams weg. Lotus hat dank Pastor Maldonado gerade noch die Kurve gekriegt. Marussia wollte Anteile von Williams kaufen, blitzte aber ab, weil die Russen ihren Namen mit in die Bewerbung einbringen wollten. Dort soll es jetzt doch auf eigene Faust weitergehen. Jedenfalls wird für die kommende Saison fleißig Material geordert. Sauber kämpft weiter ums Überleben. Ausgang offen. Man kann nur hoffen, dass die Geldquelle aus Russland bald sprudelt.

Keine Punkte für neue Teams von 2010

Neue Teams sind nicht in Sicht. Oder doch? Das Beispiel Marussia, Caterham und HRT schreckt eher ab. Die drei Teams stiegen 2010 in die Formel 1 ein. Mit dem Versprechen, dass eine Budgetobergrenze von 50 Millionen Dollar kommt. Sie kam nie. HRT ist bereits wieder von der Bildfläche verschwunden. Caterham und Marussia, die vorher Lotus und Virgin hießen, stehen nach vier Jahren immer noch ohne Punkte da. Das Problem ist, dass die Einstiegshürde in die Formel 1 zu hoch liegt. Die arrivierten Rennställe haben so gute Werkzeuge, so gute Ingenieure, so viel Knowhow und eine so gut eingespielte Struktur, dass es selbst für einen Automobilhersteller heute schwer wäre, aus dem Stand mitzufahren.

Es gibt Anreize für neue Teams

Doch es gibt Hoffnung. Die Formel 1 will jetzt endlich eine Budgetobergrenze einführen. Die Liste der Gleichteile soll ausgeweitet werden. Getriebe und Hydraulik darf man schon einkaufen. Warum nicht auch Radträger, Lenkung oder die Hinterradaufhängung? Nur das Chassis und die Aerodynamik muss noch im eigenen Haus entstehen. Das würde den Sport für Neueinsteiger wieder attraktiv machen. Ist er offenbar schon. Die FIA verkündet auf ihrer Website, dass ein neuer Rennstall für 2015 um eine Lizenz angefragt hat, und dass man sich noch bis zum 3. Januar um 17 Uhr anmelden kann. Um wen es sich handelt, wird nicht gesagt. Das erfährt man erst, wenn die Ausschreibung geschlossen und eine Lizenz vergeben wird. Termin ist die dritte Februarwoche.

Strenge Vorschriften für Bewerber

Gerüchte wollen wissen, dass der Rennstall aus den USA kommt. Da ist die FIA ein gebranntes Kind. 2009 bewarb sich ein Projekt namens USF1 für einen von drei offenen Plätzen und hätte um ein Haar Sauber den Zuschlag gekostet. USF1 erwies sich als große Luftblase. Viel Gerede, nichts dahinter. Diesmal soll es anders sein. Muss es auch. Denn die Bedingungen der FIA sind streng.  Allein die Lizenzeinreichung kostet 130.000 Dollar. Das Geld verfällt, auch wenn man die Lizenz nicht bekommt. Außerdem fordert der Verband eine Bankgarantie von 20 Millionen Dollar, um sicherzustellen, dass das Gesuch auch seriös ist.
 
Was meine Sie: Braucht die Formel 1 neue Teams, oder haben Caterham, Marussia und HRT zu viel verbrannte Erde hinterlassen? Schreiben Sie uns.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden