Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bahrain-Taktik

Sorgen um die Hinterreifen

Lotus-Mechaniker GP Bahrain 2012 Foto: xpb 29 Bilder

Das Training zum GP Bahrain hat gezeigt, dass die 57-Runden-Schlacht in der Wüste zur Zitterpartie wird. Der große Schwachpunkt sind wie erwartet die Hinterreifen. Shanghai-Sieger Nico Rosberg erwartet einen Überlebenskampf wie in Le Mans.

20.04.2012

Die TV-Bilder aus Bahrain sind spektakulär. Die Formel 1-Autos rutschen über den schwarzen Asphalt wie auf einem Eisparkett. Die Hinterreifen haben wie erwartet eine kurze Halbwertszeit. "Der Abbau der Hinterreifen ist brutal. Einmal zu viel auf dem Gas gestanden, und die Dinger sind schon zu heiß", berichtete Nico Hülkenberg nach dem ersten Training in Bahrain.

Reifen leicht hinzurichten

Die Rundenzeiten steigen schnell um ein bis drei Sekunden an. "Besonders kritisch sind die ersten drei Kurven und Kurve zehn. Da kannst du die Reifen hinrichten", erzählt Hülkenberg. Die Möglichkeiten des Fahrers sind begrenzt. "Je nach Fahrstil fährst du zwei Runden länger oder kürzer mit einem Satz."

Auch die Technik leistet keine große Hilfestellung. "Du kannst am Differenzial, am Pedalweg und am Motormanagement etwas verstellen, aber wenn die Reifen mal über den Berg sind, ist es zu spät. Da musst du schon zwei ganz langsame Runden drehen, dass die Reifen zurück ins Temperaturfenster kommen."

Rosberg erwartet Kampf wie in Le Mans

Auch Shanghai-Sieger Nico Rosberg erwartet am Sonntag einen Überlebenskampf. "Es ist ein Kunststück, die Hinterreifen am Leben zu halten. Das hat mit schnellem Rennfahren nichts mehr zu tun. Es fühlt sich an, als würdest du die 24 Stunden von Le Mans fahren." Da ist Feingefühl im rechten Fuß gefragt. "Eine Kurve zu viel Schlupf, und die Reifen sind schon zu heiß."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden