Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bernie Ecclestone

Formel 1 frühestens 2014 an die Börse

Bernie Ecclestone - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 01. November 2012 Foto: xpb 44 Bilder

Der Börsengang der Formel 1 lässt weiter auf sich warten. "Meiner Meinung nach sollten wir das auch für das nächste Jahr vergessen", sagte Bernie Ecclestone, der Geschäftsführer der Rennserie, am Donnerstag (1.11.) am Rande des Großen Preises von Abu Dhabi.

02.11.2012 dpa

Frühestens im Jahr 2014 sei die Zeit reif, sagte der 82 Jahre alte Engländer der Nachrichtenagentur Reuters. "Ich denke, bis 2014 sollten sich die Märkte wieder beruhigt haben." Ursprünglich war der Börsengang der Formel 1 in diesem Juni geplant gewesen.
 
Ecclestone will die Rennserie weiter in Singapur an die Börse bringen und einen zweistelligen Millionenbetrag erlösen. Der Rechte-Inhaber CVC will dabei nur einen Teil seiner Anteile einbringen. Noch steht allerdings eine Einigung des Formel-1-Grundlagenvertrages, des sogenannten Concorde Agreements, aus. Die Mehrheit der Teams hat den Vertrag bereits unterschrieben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden