6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bernie Ecclestone

Vierzylinder wieder abschaffen

Todt und Ecclestone Foto: xpb

Formel 1-Vermarkter Bernie Ecclestone hat sich der Kritik des Ferrari-Rennstalls an der Einführung von Vier-Zylinder-Motoren in der Formel 1 angeschlossen und FIA-Chef Jean Todt angegriffen, der auf der Einführung der kleineren Motoren besteht.

19.05.2011

"FIA-Präsident Jean Todt weiß sehr gut, dass ich von diesen Regeln nichts halte", sagte Ecclestone gegenüber auto motor und sport. Leute schauen sich einen Grand Prix an, weil sie die Atmosphäre erleben, schnelle Autos sehen und den Lärm der Motoren hören wollen. Der Anreiz, sich einen Grand Prix anschauen zu wollen, wird mit diesen Vierzylinder-Turbomotoren verschwinden", prophezeit Ecclestone. "Viele Zuschauer werden zu Hause bleiben. Die Veranstalter wären nicht mehr in der Lage, uns zu bezahlen, und wir könnten weniger ausschütten. Die Teams würden viel Geld verlieren."

FIA soll Entscheidung überdenken

Ecclestone hofft deshalb, dass die FIA ihre Entscheidung rückgängig macht. "Die FIA hat ihre Entscheidung aufgrund falscher Annahmen getroffen. Sie hat die Nebenwirkungen nicht bedacht. Ich hoffe, die FIA prüft den Fall noch einmal." Das Argument, dass auch die Formel 1 umweltfreundlicher werden müsse, lässt Ecclestone nicht gelten. "Umweltfreundliche Technologie ist etwas für Tourenwagen. Da macht sie Sinn. Die Autos, die dort fahren, sehen wir auch auf der Straße. Ein Formel 1-Auto habe ich noch nie auf der Straße gesehen. Das ist ein Auto, das ausschließlich für einen bestimmten Zweck gebaut ist. Wenn wir die Gesamtenergiebilanz der Formel 1 mit anderen Sportarten vergleichen, stehen wir gar nicht so schlecht da. Bei der Tour de France wird mehr Benzin verbrannt als bei uns", so Ecclestone. "Denken Sie an den riesigen Service-Tross, der die Tour begleitet. Das meiste Benzin verbrauchen immer noch die Zuschauer, die mit dem Auto zur Veranstaltung kommen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden