Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW F1-Ausstieg

BMW weiter in Verhandlungen

BMW-Sauber Foto: dpa 31 Bilder

In den vergangenen Tagen ist es still geworden um BMW. Die Absage des Schumacher-Comebacks zog die ganze Aufmerksamkeit auf sich. BMW verhandelt nach dem Rückzug aus der Formel 1 mit mehreren Interessenten.

13.08.2009

Die Bekanntgabe, dass BMW der Formel 1 den Rücken kehren wird, ist mittlerweile schon über zwei Wochen her. Doch noch immer gibt es keine Neuigkeiten, wie es in Zukunft mit den Standorten in München und Hinwil weitergehen wird.

Auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de hieß es bei BMW, man befinde sich weiterhin in Verhandlungen. Dabei spreche man mit mehreren Interessenten. Wie viele das seien, wollte man nicht nennen. Aber man sei an einer bestmöglichen Lösung für Hinwil interessiert.
 
Wie diese Lösung aussieht, ist fraglich. Es gibt jedenfalls zwei Szenarien: BMW verkauft das Team und es wird vom Käufer fortgeführt oder BMW macht den Rennstall dicht. Dazu hieß es bei BMW: Es werden die verschiedenen Szenarien geprüft - auch andere Alternativen zum Formel 1-Team. Aber momentan befinde sich alles noch in der Prüfung.
 
Zuletzt hatte Peter Sauber versucht, BMW das Team abzukaufen. Doch BMW lehnte das gut dotierte Angebot des Schweizers ab.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden