Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW

Theissen will Saison krönen

Foto: dpa 74 Bilder

BMW-Sauber will nach den letzten Rückschlägen beim großen WM-Finale wieder auftrumpfen. "In Sao Paulo wollen wir mit einer starken Leistung diese mehr als erfreuliche Saison beschließen", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen.

18.10.2007

Zudem arbeitet das Team in München und im schweizerischen Hinwil bereits mit Hochdruck am Rennwagen für 2008. Mit dem neuen Modell sollen Nick Heidfeld und Robert Kubica im kommenden Jahr den ersten Sieg für die Weiß-Blauen einfahren. "Die Entwicklung läuft exakt nach Plan. Und mit dem, was ich bisher gesehen habe, bin ich sehr zufrieden", sagte Theissen. "Vorstellen werden wir den BMW Sauber F1.08 am 14. Januar."

Thema Zuverlässigkeit

Die technischen Probleme, die zuletzt die beiden Piloten ausbremsten, hätten aber nichts damit zu tun, "dass wir uns seit einiger Zeit fast ausschließlich auf den F1.08 konzentrieren", versicherte Theissen. Sowohl Heidfeld als auch der in Führung liegende Kubica mussten ihre Autos in Shanghai vorzeitig wegen Defekten abstellen.

"Die technischen Probleme, die in Asien aufgetreten sind, haben wir analysiert und bereits Modifikationen umgesetzt. Wir nehmen diese Probleme sehr ernst, denn eine perfekte Zuverlässigkeit ist die Basis zum Erfolg", betonte der BMW-Chef, der mit seiner Mannschaft auf dem Kurs in Interlagos nun in der Konstrukteurs-Wertung die 100-Punkte-Grenze knacken will. 94 Zähler sind es vor dem Finale.

Dritte Kraft hinter McLaren und Ferrari

Dank der Disqualifikation von McLaren-Mercedes im Zuge der Spionage-Affäre liegt BMW-Sauber auf dem zweiten Rang der für die Auszahlung der Gelder durch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone so wichtigen Team-WM. "Doch das bedeutet uns nicht wirklich etwas. Wir wissen: Es sind noch vier Autos schneller als wir, und die wollen wir auf der Strecke schlagen", bekräftigte Theissen.

Gelegentlich sei es bereits gelungen, in die Phalanx der beiden Top-Teams einzubrechen, würdigte Theissen die guten Leistungen des Teams: "Und so haben wir auch die angestrebten Podiumsplätze aus eigener Kraft erzielt. Fazit: Wir können stolz auf das Erreichte sein."

Doch Stillstand gibt es bei dem Strategen deshalb keinen. Im Gegenteil: Der Personalbestand in Hinwil ist mittlerweile auf 420 Mitarbeiter gestiegen. Die neue Fabrik in der Schweiz wird Ende des Jahres fertig gestellt und die zweijährige Aufbauphase des BMW-Sauber-Teams abgeschlossen sein. Unverändert ist die Zielsetzung. "Wir wollen 2008 die Lücke zur Spitze schließen und unseren ersten Sieg einfahren. 2009 möchten wir dann um den Titel mitkämpfen", sagte Theissen. "Wir sind uns bewusst, was das bedeutet, aber wir nehmen diese Herausforderung an."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden