Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Brawns F1 Team

Senna von Barrichello-Nominierung überrascht

Bruno Senna Foto: Honda F1 14 Bilder

Die Entscheidung für Rubens Barrichello als Stammpilot beim Honda-Nachfolger ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nur für einen kam die Wahl anscheinend überraschend: Bruno Senna.

03.03.2009 Tobias Grüner

Rubens Barrichello steht kurz vor der Unterschrift beim ehemaligen Honda-Team - das meldet am Dienstag (3.3.) das britische Fachblatt "autosport". Obwohl wir Ihnen diese Information bereits am vergangenen Donnerstag exklusiv liefern konnten, herrscht nun plötzlich große Aufregung in der Motorsportfachwelt.

Schlag für Senna

Für einige kam diese Meldung scheinbar doch etwas überraschend. Unter anderem soll auch der ausgebotene Bruno Senna bis zuletzt nichts von der Fahrerwahl Ross Brawns gewusst haben. "Es war schon ein Schlag, wir konnten absolut nicht damit rechnen", wird der Brasilianer von der Webseite "Motorsport-Magazin" zitiert.
 
Angeblich soll sogar schon eine Sitzanpassung geplant gewesen sein, die dann aber nie stattgefunden habe. Dabei ist die Entscheidung für den Brasilianer eigentlich nur logisch: Schon im Vorjahr hatte der Routinier das Trainingsduell gegen Button mit 10:8 für sich entschieden. Und auch in der WM-Tabelle hatte Rubinho die Nase mit elf zu drei Punkten vorne.

Senna-Lehrjahr zu riskant

Zudem geht es für das neu formierte Team nun darum, einen guten Eindruck zu hinterlassen, um für die Saison 2010 notwendige Sponsorenunterstützung zu erhalten. In diesem Jahr finanziert sich das Team noch aus den Honda-Verpflichtungen und den Prämientöpfen von Bernie Ecclestone. Ein Lehrjahr für Senna konnte und wollte sich Teamchef Ross Brawn da nicht leisten.
 
Dumm für Senna ist nun, dass er seinem ehemaligen GP2-Team bereits eine Absage erteilt hat, als er alles auf die Karte Formel 1 setzte. Viele Alternativen bleiben nun nicht mehr. Nach jüngsten Spekulationen könnte der Mann mit dem großen Namen vielleicht in der DTM unterkommen. Obwohl der Neffe des großen Ayrton Senna bereits in Stuttgart gesichtet wurde, bleibt eine Bestätigung von Mercedes noch aus.

Neuer Team-Name noch in dieser Woche

Eine weitere Entscheidung, die noch gefällt werden muss, ist der Name des neuen Formel 1-Teams. Dieser soll nach letzten Informationen erst mit der offiziellen Präsentation folgen. Noch in dieser Woche will der neue Rennstall endlich einen Schlussstrich unter die Spekulationen setzen und seine Pläne vorstellen.
 
Allerdings zog sich das Prozedere zuletzt noch etwas in die Länge. Ein für Donnerstag geplanter Shakedown in Silverstone wurde kurzfristig auf Freitag verschoben. Die Testfahrten in Barcelona in der kommenden Woche sollen aber wie vorgesehen gefahren werden, um wenigsten etwas Erfahrung mit dem neuen Boliden zu sammeln.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden