Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Buddh International Circuit

Eine Strecke wie Spa und Suzuka

Sebastian Vettel - GP Indien - 27.10.2011 Foto: xpb 52 Bilder

Die Formel 1-Piloten kennen den Buddh International Circuit bislang nur zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Doch die neue Rennstrecke im Kalender bekommt nach dem ersten Augenschein bereits viel Lob. Jenson Button vergleicht sie mit Spa und Suzuka.

27.10.2011

Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist noch ziemlich niedrig. Maximal auf Fahrradniveau. Die Formel 1-Piloten machten am Donnerstag (27.10.) vor dem ersten Grand Prix von Indien Bekanntschaft mit der jüngsten Strecke im GP-Kalender. Die einen zu Fuß, andere auf dem Fahrrad. Der 5,125 Kilometer lange Kurs erntete danach fast ausschließlich Lob. Auch, weil er nicht ganz in das Schema der anderen neuen Rennstrecken von Architekt Hermann Tilke passt.

Der Buddh International Circuit ist schnell. Das Ziel ist es Spa-Francorchamps zu schlagen. Die Strecke in den Ardennen weist laut Jenson Button auch Ähnlichkeiten mit Indiens neuem Stolz auf. "Mich erinnert der Kurs hier an Spa und Suzuka." Sebastian Vettel vergleicht einige Passagen eher mit Korea. "Wie schwierig die Strecke ist, werden wir aber erst nach den ersten Runden im Auto wissen. Der Simulator und die Streckenbegehung zu Fuß gibt dir nie einen genauen Vorgeschmack."

Indien mit Knüller-Kurve

Ein Knüller wird nach Aussagen der Fahrer die 180 Grad-Kurve mit dem doppelten Scheitelpunkt. Simulationen zufolge soll sie Geschwindigkeiten zwischen 180 und 210 km/h erlauben, je nachdem wie viel Grip der Asphalt bieten wird. Frühestens am Samstag wird der ganze Bauschmutz von der Spur gefahren sein.

"Die Kurve wird dir den linken Vorderreifen killen", prophezeit Mark Webber. Button ist sich da nicht so sicher. "Der eine Scheitelpunkt ist am Anfang, der andere am Ende. Der Reifen hat genug Zeit, sich dazwischen zu erholen." Lewis Hamilton vergleicht die Kurve mit Pouhon in Spa. "Auch die hat zwei Scheitelpunkte, und sie ist schnell. Es gibt leider nicht mehr viele Kurven dieses Typs im Kalender."

Fernando Alonso teilt den Buddh International Circuit in zwei Kategorien ein. "Der erste Sektor sieht aus wie viele der neuen Strecken, die wir in den letzten Jahren kennengelernt haben. Aber der letzte Abschnitt ist etwas Neues. Schön flüssig und schnell."

Gute Überholmöglichkeiten

Force India-Testpilot Nico Hülkenberg ärgert sich schon, dass er am Freitag pausieren muss. "Schade, denn die Strecke sieht vom Layout her sehr interessant aus. Einige Kurven sind von anderen Strecken geklaut, nur anders herum." Michael Schumacher fügte hinzu: "Ich habe dem SafetyCar bei seinen Proberunden zugeschaut. Es gibt auch einige Ecken, die blind angebremst werden. Das und die Steigungen und Gefälle machen das Spezielle der Strecke aus."

Geteilter Meinung sind die Fahrer über die drei Kurven, in denen der Eingang doppelt so breit wie der Ausgang ausgelegt wurde. "Eine gute Überholmöglichkeit", lobt Felipe Massa. "Das sollten sie auch in Abu Dhabi vor der langen Geraden so machen." Schumacher glaubt ebenfalls, dass dieses Layout das Überholen einfacher machen wird. "Es wird für den Vordermann schwieriger, Kampflinie zu fahren. Die Breite der Strecke lässt viel mehr als nur zwei Linien zu."

Timo Glock sieht aber auch ein Risikopotenzial. "Nehmen wir an, zwei Fahrer kämpfen miteinander, und ein Stück weiter vorne ist ein drittes Auto. Wenn dann einer der beiden hinteren tief in die Kurve reinbremst und zu spät dran ist, kann er den vorne, der auf der Ideallinie einlenkt, leicht treffen."

Barrichello mit Bestzeit auf der Playstation

Rubens Barrichello kann es kaum erwarten herauszufinden, welche Rundenzeiten der Kurs tatsächlich erlaubt. "Ich bin zuhause auf meiner Playstation hohe 1.26er Zeiten gefahren. Pastor Maldonado, mein Teamkollege hat auf dem Williams-Simulator eine hohe 1.29er Zeit geschafft. Mal schauen, wer Recht hat. Wenn meine Zeit stimmt, wird mich Pastor wahrscheinlich demnächst zuhause zu besuchen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden