Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Button freut sich auf Power-Schub

"Ungarn-Resultat nicht überbewerten"

Jenson Button - GP Belgien 2015 Foto: xpb 102 Bilder

Jenson Button kann es nicht erwarten, bis er in Spa seine ersten Runden drehen darf. Honda hat viel versprochen. Doch wird die Power so gut sein, wie vorhergesagt? Das Auto wird jedes Rennen besser. Button warnt jedoch, das Ergebnis von Ungarn zu überschätzen.

21.08.2015 Michael Schmidt

Jenson Button hatte die aufregendste Sommerpause. Der Weltmeister von 2009 und seine Frau wurden in ihrer Ferienvilla bei St. Tropez ausgeraubt. "Keine schöne Erfahrung, aber das liegt jetzt hinter uns", versucht Button den Überfall zu vergessen. Und freut sich umso mehr auf den GP Belgien. Weil McLaren mit einem weiteren Upgrade mehr Abtrieb ankündigt und Honda mehr Power verspricht.

Button gibt zu, dass Rennfahrer in diesem Punkt wie kleine Kinder vor Weihnachten sind. "Immer, wenn es etwas Neues am Auto gibt, bist du gespannt, was dabei rauskommt. Honda hat einen deutlichen Power-Schub versprochen. Was er wirklich wert ist, werden wir erst wissen, wenn wir am Freitag im Auto sitzen."

14 McLaren-Gegner hatten Probleme

Dass die McLaren-Piloten wegen der Motorwechsel beim GP Belgien aus der letzten Reihe starten müssen, verdirbt Button nicht die Laune: "Der Start in Spa ist oft so chaotisch, dass du selbst von ganz hinten nach der ersten Kurve im Mittelfeld landen kannst. Vielleicht kommen uns die neuen Startregeln ja entgegen. Wir werden von unserer Startposition nichts zu verlieren haben."

Während Honda noch den Beweis antreten muss, dass man in der Lage ist, dem Motor mehr Leistung einzuhauchen, hat McLaren sein Auto bereits stark verbessert. Die Plätze 5 und 9 für Fernando Alonso und Jenson Button in Ungarn unterstreichen das.

Button warnt jedoch, das Resultat überzubewerten. "Wir haben ein Auto, das einfach zu fahren ist. Es hat sich seit Saisonbeginn auch stark verbessert. Aber in Ungarn kamen uns auch glückliche Umstände zugute. 14 von unseren Gegnern hatten irgendein Problem."

Button erwartet die Antwort auf die Frage, wie gut der McLaren-Honda tatsächlich ist, erst beim GP Singapur. "Dann haben wir genug Erfahrung mit den neuen Motoren. Und das Auto wird noch weiter entwickelt sein. Das Streckenlayout ist ideal für uns. In Singapur werden wir wissen, wo wir wirklich stehen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden