Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Carspotting F1 Abu Dhabi 2014

Bitte sabbern Sie jetzt!

Bugatti Veyron - F1 Abu Dhabi 2014 - Carspotting Foto: ams 90 Bilder

Am Formel 1-Wochenende in Abu Dhabi konnte man nicht nur auf der Rennstrecke schnelle und teure Autos sehen. Am Rande des Grand Prix streiten sich Ferraris, Bentleys und Lamborghinis vor den Luxushotels um die besten Parkplätze. Wir haben bei unser Carspotting-Jagd einige exklusive Exoten abgeschossen.

24.11.2014 Tobias Grüner

Der Formel 1 macht seit 2009 regelmäßig Station in Abu Dhabi. Auch in diesem Jahr haben wir wieder die Gelegenheit genutzt, um mal nachzuschauen, was so alles an außergewöhnlichen Fortbewegungsmitteln auf den öffentlichen Straßen des kleinen Emirats unterwegs ist. Und wir müssen auch nach unserer Carspotting-Jagd 2014 erstaunt feststellen: Es ist der reine Wahnsinn, in welcher Masse hier automoblie Preziosen herumrollen, die bei uns praktisch nie im Straßenbild zu sehen sind.

Carspotting vor den Luxushotels von Abu Dhabi

Unser Jagdgebiet haben wir vor allem auf den Umkreis der Rennstrecke eingegrenzt. Neben dem neonblinkenden Luxushotel Yas Viceroy gibt es noch 5 kleinere Herbergen in der Nähe mit "nur" 4 Sternen. Hier muss man für eine Übernachtung am Rennwochenende aber auch eine vierstellige Summe opfern. Entsprechend gut betucht ist das Klientel, was schon der Blick auf den Parkplatz vor dem Eingang zur Lobby verdeutlicht.

Hier stehen Exoten, die in dieser Anzahl sonst nur auf Messen oder in Luxus-Autohäusern zu sehen sind. Ein Rolls Royce parkt Stoßstange an Stoßstange neben einem Lamborghini. Nur wenige Meter entfernt teilen sich ein monströs getunter Mustang und ein Ferrari den begrenzten Platz im Schatten. Auch Bentley, Lamborghini und Bugatti stehen bei den Öl-Scheichs hoch im Kurs. Deutsche Luxuslimousinen wie S-Klasse, A8 oder 7er sehen neben den seltenen Schmuckstücken fast schon gewöhnlich aus.

Formel 1-Piloten standesgemäß unterwegs

Auch auf dem Parkplatz der Rennfahrer vor dem Fahrerlager wird ordentlich was aufgefahren. Jenson Button hat sich für die tägliche Anfahrt zum Arbeitsplatz einen Rolls Royce Wraith ausgeliehen. McLaren-Teamkollege Kevin Magnussen war in einem knallgelben Camaro unterwegs. Die Ferrari-Piloten fuhren FF - allerdings in leicht unterschiedlichen Farbtönen. Mit Adrian Sutils 458 stand noch ein drittes Maranello-Mobil auf dem VIP-Stellplatz.

Die beiden Mercedes-Piloten bekamen identische G63-SUVs für den öffentlichen Verkehr gestellt. Im Silberpfeil-Team wird bekanntlich penibel auf Gleichbehandlung geachtet. Nur bei der Einpark-Technik gibt es Unterschiede.

In unserer Fotogalerie zeigen wir Ihnen das spektakuläre Ergebnis unserer Carspotting-Jagd von Abu Dhabi.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden