Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Coulthard doch im Formel 1?

David Coulthard darf sich doch wieder Hoffnungen auf eine Fortführung seiner Formel 1-Karriere machen. Der Schotte soll am Mittwoch den Red Bull-Ford testen.

06.12.2004

Noch vor wenigen Wochen galt David Coulthard als Auslaufmodell, nun scheint der 33-Jährige wieder im Geschäft zu sein. Das Red Bull-Team von Dietrich Mateschitz wollte eigentlich auschließlich junge Fahrer im Team haben, dass Christian Klien eine Chance auf eine zweite Saison bekommt und Formel 3000-Meister Viatntonio Liuzzi sein Debüt gibt, schien ausgemachte Sache.

Doch nun hat bei Red Bull ein Umdenken eingesetzt. Teamchef Tony Purnell versucht Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz zu überzeugen, dass ein erfahrener Fahrer für das Fortkommen des Teams unerlässlich sei. Prompt darf Coulthard am heutigen Montag (6.12.) in den Hallen des ehemaligen Jaguar-Rennstalls einen Sitz anpassen lassen. Am Mittwoch soll Coulthard in Jerez am Steuer sitzen.

"Ich kann heute nicht sagen, dass ich bei Red Bull fahre, aber vielleicht kann ich in einigen Tagen etwas sagen." Dass Red Bull seine einzige Chance ist, um in der Formel 1 zu bleiben, will Coulthard nicht wahr haben. "Es sind noch nicht alle Türen zu. So lange nicht alle Verträge unterschrieben sind, gibt es Möglichkeiten.

Tatsächlich ist die Chance gering, dass "DC" noch bei einem anderen Team unterkommt, es sei denn, er will für Minardi oder Jordan fahren. Bei Ferrari schnappte Marc Gené dem Schotten den Job als Testfahrer weg, bei Williams redet zur Zeit alles von Antonio Pizzonia und Nick Heidfeld. Der Deutsche war ebenfalls bei Red Bull im Gespräch, signalisierte aber letzte Woche, dass er in jedem Fall bei Williams-BMW bleiben will.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden