Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Crazy Stats GP Bahrain 2015

Rosberg auf dem Weg zum Patrese-Rekord

Rosberg & Hamilton - GP Bahrain 2015 Foto: xpb 24 Bilder

Der GP Bahrain hatte nicht nur Funken und Feuerwerk für Action-Fans zu bieten. Auch Zahlenfreunde kamen voll auf ihre Kosten. Die Auferstehung von Kimi Räikkönen und der Startverzicht von Jenson Button sorgten für interessante Statistiken. Hier sind die Crazy Stats.

21.04.2015 Tobias Grüner

Michael Schumacher ist seit seinem schweren Ski-Unfall vor gut 16 Monaten nicht mehr häufig in den Schlagzeilen. Doch wer sich regelmäßig mit Formel 1-Statistiken beschäftigt, kommt an seinem Namen nicht vorbei. Zu groß waren die Erfolge des Rekordchampions. Das wurde auch nach dem Rennen in Bahrain wieder deutlich.

Statistik-Meilensteine in Bahrain

Kimi Räikkönen fuhr zum 41. Mal in seiner Karriere die schnellste Rennrunde. Der Iceman ist in dieser Disziplin ein wahrer Spezialist. Seine 20 Siege und 16 Pole Positions sind im Vergleich dazu eher durchschnittlich. Mit 41 schnellsten Rennrunden hat der Finne in dieser Statistik nun sogar Alain Prost eingeholt. Nur ein Fahrer hat noch mehr vorzuweisen: Michael Schumacher steht mit 77 schnellsten Rennrunden einsam an der Spitze.

Lewis Hamilton versucht ebenfalls den Vorgaben des Kerpeners näher zu kommen. In Bahrain konnte der amtierende Weltmeister zwei besondere Hürden überspringen. Seine Statistik weist nun mehr als 2.000 Führungsrunden und mehr als 10.000 Führungskilometer auf. Das haben vor ihm nur 5 andere Fahrer geschafft. Wer in den beiden genannten Kategorien an der Spitze steht, müssen wir wohl nicht weiter erwähnen.

Rosberg kann Patrese einholen

Es gibt aber auch Statistiken, in denen Schumacher nicht führt. Warum Nico Rosberg nun freie Bahn zu einem mehr als 20 Jahre alten Rekord von Riccardo Patrese hat, erfahren Sie in unseren Crazy Stats. In der Bildergalerie verraten wir auch, welchem Alonso-Rekord Räikkönen in Bahrain nahe gekommen ist. Und was an dem Toro Rosso-Doppelausfall so kurios war.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden