Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Crazy Stats GP China 2013

Das Rennen der Weltmeister

Alonso GP China 2013 Foto: Wolfgang Wilhelm 20 Bilder

Die fünf Formel 1-Weltmeister im Feld machten zuletzt die Siege unter sich aus. In China belegte das Quintett sogar geschlossen die ersten fünf Plätze. Diese und weitere verrückte Statistiken haben wir für Sie in unserer Rubrik Crazy Stats gesammelt.

16.04.2013 Tobias Grüner

Alle jammern über die Pirelli-Reifen, die das Kräfteverhältnis in der Formel 1 verfälschen. Doch am Ende stehen immer wieder die besten Piloten vorne. Überraschungen sind selten. Die fünf Fahrer im Feld, die in ihrer Karriere schon einmal Weltmeister wurden, haben gerade einen besonders guten Lauf. Sie lassen der Konkurrenz kaum etwas übrig.

Fünf Weltmeister in China ganz vorne

In China versammelten sich Alonso, Räikkönen, Hamilton, Vettel und Button geschlossen auf den ersten fünf Plätzen. Fünf Champions an der Spitze des Feldes gab es erst ein Mal in der Formel 1-Geschichte. In Monza 2011 konnte man eine ähnliche Konstellation schon einmal beobachten. Allerdings war damals mit Michael Schumacher noch ein sechster Weltmeister am Start.

Das Champion-Quintett machte aber nicht nur die ersten fünf Plätze in China unter sich aus, sondern auch die Siege bei den letzten fünf Rennen. Wenn Schumi seine Karriere nicht beendet hätte, wäre er jetzt in Bahrain dran.

Das Rennen in Shanghai hat viele verrückte Zahlen produziert. Die interessantesten Statistiken haben wir in der Bildergalerie mit den passenden Fotos gesammelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden