Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Crazy Stats GP Italien 2015

Hamilton jagt Senna-Rekorde

Lewis Hamilton - GP Italien 2015 Foto: Wilhelm 33 Bilder

Lewis Hamilton ist seinem großen Idol Ayrton Senna dicht auf den Fersen. In unseren Crazy Stats aus Monza zeigen wir, wie eng die beiden Piloten zahlenmäßig beinander liegen und welchen Senna-Rekord Hamilton in Singapur knacken kann.

08.09.2015 Tobias Grüner

Bei der Aufzählung der besten Rennfahrer aller Zeiten werden Ayrton Senna und Michael Schumacher zumeist ganz vorne genannt. Lewis Hamilton ist von diesem Legendenstatus noch etwas entfernt. Dabei liegt der Brite zumindest statistisch gesehen nicht weit weg von seinem brasilianischen Idol.

Hamilton kann mit Senna gleichziehen

Senna hat in seiner viel zu früh beendeten Karriere 41 Siege bei 161 Grand Prix-Starts feiern können. Hamilton liegt nach dem Erfolg in Monza nun bei 40 Siegen in 160 Rennen. Das heißt: In Singapur könnte der Engländer in beiden Kategorien gleichziehen. Übrigens könnte Hamilton auch die Marke von Vettel egalisieren, der 41 Siege bei 151 GP-Teilnahmen errang.

Doch wie lassen sich diese Zahlen vergleichen? Sind Vettel und Hamilton tatsächlich auf Senna-Niveau? Senna-Fans werden anfügen, dass Hamilton mit Mercedes und Vettel mit Red Bull sehr dominante Autos haben bzw. hatten. Aber das Gleiche gilt sicher auch für Senna, wenn Sie sich an den McLaren-Honda Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre erinnern.

Aussagekräftiger ist aber eine andere Zahl: Der große Unterschied zwischen damals und heute ist die Zuverlässigkeit. Senna kam bei seinen 161 Rennen 61 Mal nicht ins Ziel. Bei Hamilton waren es bis jetzt erst 22 Ausfälle. Vettel scheiterte 25 Mal vorzeitig. Berechnet man die Quote der Siege nicht nach Starts sondern nach Zielankünften, liegt Senna bei 41 Prozent - Vettel und Hamilton dagegen "nur" bei 32 bzw. 29 Prozent.

Auch Schumi statistisch hinter Senna

Natürlich wollen Sie nun wissen, wo Michael Schumacher in dieser Statistik auftaucht. Der Rekordweltmeister kommt mit 91 Siegen bei 239 Zielankünften auf eine Quote von 38 Prozent. Rechnet man die 58 Rennen (43 Zielankünfte) aus der erfolglosen Nach-Comeback-Zeit bei Mercedes raus, würde Schumi mit einer Sieg-Quote von 46 Prozent sogar den Senna-Wert schlagen.

In unseren Crazy Stats in der Bildergalerie erfahren Sie, welchen Senna-Rekord Hamilton in Singapur noch schlagen kann, in welcher historischen Bestenliste Sebastian Vettel jetzt alleine ganz oben steht und welchen Rekord Nico Rosberg in Monza eingestellt hat.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden