Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Davidson bei Super Aguri

Foto: Wolfgang Wilhelm 144 Bilder

Der ewige Testfahrer schafft es doch noch in die Formel 1-Saison. Der Engländer Anthony Davidson bestreitet die Saison 2007 neben Takuma Sato im japanischen Super Aguri-Team.

17.11.2006 Markus Stier

Seit mehr als einem halben Jahrzehnt hat Anthony Davidson auf diesen Moment gewartet. Der 27-Jährige aus Northamptonshire hat endlich den Sprung zum Formel 1-Stammpiloten geschafft. Nach unglücklichen Auftritten der Japaner Yuji Ide und Sakon Yamamoto spielt Teamchef Aguri Suzuki nun die sichere Karte und holt mit Davidson einen schnellen und erfahrenen Formel 1-Lenker neben Takuma Sato ins Team.

"Das ist eine großartige Möglichkeit für mich und ich kann gar nicht erwarten, dass es losgeht", sagt ein aufgeregter Anthony Davidson. "Ich bin sicher, dass er einen positiven Einfluss auf unser Team hat", sagt Aguri Suzuki. Tatsächlich schlägt der frühere Formel 1-Pilot aus Japan mit der Verpflichtung von Davidson zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen ist der Engländer unter den verfügbaren Leuten einer der schnellsten, zum anderen hat Davidson die letzten sechs Jahre als Testfahrer bei BAR-Honda verbracht und kann dem Honda-Kunden Suzuki somit eine Menge Erfahrung vom Werksteam mitbringen. Als Freitagstester für Honda kennt Davidson zudem alle GP-Strecken bestens.

Schlecht ist die Personalie für Franck Montagny. Der Franzose machte 2006 bei zwei Rennen als Vertreter für den desaströsen Ide keine schlechte Figur, zog aber nun den Kürzeren gegen den Edelreservisten Davidson, der bisher auch erst drei Grands Prix in seiner Karriere (zwei für Minardi, einen für Honda) bestritt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden