Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Zahlen der Formel 1-Saison 2014

Die jüngsten Fahrer aller Zeiten

Spielberg - Grid Girls - GP Österreich 2014 Foto: Red Bull 32 Bilder

Nach der Saison ist die Zeit für Zahlenspiele. Wir haben für Sie die kuriosesten Rekorde des abgelaufenen Formel 1-Jahres herausgesucht und sie mit der Vergangenheit verglichen. Wussten Sie, dass die Fahrer 2014 so jung wie noch nie waren? Und dass 1951 der Altersdurchschnitt am höchsten lag?

20.12.2014 Michael Schmidt

Eine Formel 1-Saison produziert viele Zahlen. Die meisten sehen wir nie. Die Teams verstecken sie. Hunderte Ingenieure studieren jeden Tag die Datenflut, die ihnen das Auto zugespielt hat. Uns bleibt nur die Statistik. Über Siege, Pole Positions und WM-Punkte wurde bereits ausführlich debattiert. Mercedes hat da fast alle Rekorde abgeräumt. Nur in der ewigen Bestenliste hat sich nicht viel getan. Michael Schumacher steht in fast jeder Rangliste einsam an der Spitze.

Geringe Ausfallquote 2014

Die 19 Grand Prix haben trotzdem viele kuriose Zahlen und Rekorde produziert. Wussten Sie zum Beispiel, dass in diesem Jahr das jüngste Feld der GP-Geschichte am Start stand? Oder dass die Ausfallquote trotz der neuen Weltraum-Technik überraschend gering ausfiel? Oder dass es erst die fünfte Saison war, in der nur drei verschiedene Sieger auf das Treppchen steigen durften? Lesen Sie mehr über die Zahlen 2014 in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden