6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Disqualifikation

Buemi mit falschem Sprit unterwegs

Sebastien Buemi GP Deutschland 2011 Foto: Red Bull 64 Bilder

Sebastien Buemi wird den GP Deutschland vom letzten Platz aus starten. Die FIA-Kontrolleure beanstandeten den Sprit im Tank des Toro Rosso und nahmen den Schweizer Piloten aus der Quali-Wertung.

23.07.2011 Tobias Grüner

Sebastien Buemi hat am Nürburgring nicht gerade das beste Rennwochenende erwischt. Am Freitag kämpfte der Schweizer mit der Balance seines Toro Rosso. Am Samstag entschieden sich die Strategen voll auf die Karte Regen zu setzen.

Mit dem falschen Setup für die trockene Strecke am Samstag war Platz 16 noch ein respektables Ergebnis für den Schweizer Youngster. Doch die Freude währte nicht lange. Um 18.44 Uhr kam ein Fax von der FIA. Die Kommissare hatten zuvor den Sprit im Toro Rosso ganz genau untersucht und fanden dabei Unregelmäßigkeiten.

Geringste Abweichungen reichen schon aus

Einige Parameter der entnommenen Probe entsprachen nicht den Vorgaben. Weniger als ein Prozent Abweichung genügten, um Buemi nach Paragraph 19.8.3 des technischen Regelwerks aus der Wertung zu nehmen.

Toro Rosso lieferte am Abend die Begründung für die nicht regelkonforme Treibstoffmischung. "Im ersten Freien Training am Freitag gab es ein Problem mit dem Benzindruck. Deshalb konnte Sebastien im zweiten Training auch keine gezeitete Runde fahren. Danach wurde das ganze System gewechselt. Als die Benzinprobe nach dem Qualifying entnommen wurde, entsprach sie nicht der vor der Saison abgegebenen Vergleichsprobe. Das Team glaubt, dass einige Chemikalien im neu eingebauten System das Benzin kontaminiert haben und für die Regelwidrigkeit verantwortlich waren."

Sollte es am Sonntag zum Rennen entgegen der Prognosen doch noch nicht regnen, kann Buemi sein Auto immerhin noch auf ein Trocken-Setup zurückrüsten und aus der Boxengasse starten, wenn er will. Die Chancen auf einen Platz in den Punkten ist allerdings deutlich geringer. Von ganz hinten müsste es schon ein Chaos-Rennen geben, wenn der Punktetraum noch in Erfüllung gehen soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden